• Home
  • Stars
  • DSDS oder „Schlagerchampions“: Wer hatte die besseren Quoten?
8. Januar 2017 - 11:59 Uhr / Manuela Hans
Gute Quoten für beide Shows

DSDS oder „Schlagerchampions“: Wer hatte die besseren Quoten?

Florian Silbereisen moderierte "Schlagerchampions"

Florian Silbereisen

Am Samstagabend gab es wieder viele Film- und Showhighlights im TV. Vorne mit dabei waren auch Das Erste mit „Schlagerchampions“, welches von Florian Silbereisen moderiert wurde, und RTL mit der neuen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. Doch welche Sendung schnitt beim Publikum besser ab?

Gestern Abend hatten die TV-Zuschauer die Qual der Wahl: Während RTL auf „Deutschland sucht den Superstar“ setzte, brachte Das Erste mit „Schlagerchampions“ eine neue Show von Florian Silbereisen (35) an den Start. Doch wer konnte sich die besten Quoten sichern?

Laut „Quotenmeter“ konnte sich DSDS bei allen TV-Zuschauern einen Marktanteil von 13,1 Prozent holen. Dabei punktete die Sendung vor allem beim jungen Publikum. Von den 4,22 Millionen Zuschauern waren 2,19 Millionen aus der relevanten Zielgruppe. Damit sicherte sich DSDS bei den jüngeren Fernsehzuschauern stolze 20,7 Prozent Marktanteil. Für die „älteren“ Zuschauer gab es jedoch mit Florian Silbereisens „Schlagerchampions“ auch ein TV-Highlight. Die Musik-Show schalteten ganze 5,05 Millionen Menschen ein - das entspricht einem Marktanteil von 16,1 Prozent bei allen Zuschauern. In der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen reichte es allerdings leider nur für 6,6 Prozent.