• Home
  • Stars
  • Drake muss Konzert nach Buhrufen abbrechen

Drake muss Konzert nach Buhrufen abbrechen

Der Rapper Drake am Ende seiner Tour im April 2019
12. November 2019 - 19:01 Uhr / Katja Papelitzky

Dieser Überraschungsauftritt ging in die Hose: Drake trat auf dem „Camp Flog Gnaw“-Festival auf. Die Besucher waren wohl eher nicht zufrieden mit der Wahl des geheimen Acts. Videos in den sozialen Netzwerken zeigen, dass der Rapper mit Buhrufen empfangen wurde. 

Rapper Drake (33) bekam am Sonntag sehr viele Buhrufe ab. Er kam eigentlich als geheimer Act zu Tyler, the Creators „Camp Flog Gnaw“-Festival, doch bei den Besuchern fiel er eiskalt durch. Drake machte 20 Minuten lang seine Show, bis er einsehen musste, dass das Publikum nicht auf seiner Seite war.

Das beweisen Videos auf Social-Media-Kanälen. Nach einiger Zeit versuchte der Rapper, die Besucher des Festivals zu motivieren und fragte: „Ich bin für euch hier heute Nacht. Wenn ihr weitermachen wollt, werde ich weitermachen. Also was geht?“ Die Antwort war deutlich: lautes Buhen. 

Drake bricht das Konzert nach einiger Zeit ab 

Drake, der mit echtem Namen Aubrey Drake Graham heißt, gab sich geschlagen und verließ die Bühne mit den Worten: „Danke, dass ich hier sein durfte.“

Viele Festival-Besucher hofften auf den Sänger und Songwriter Frank Ocean, für den sich auch Sprechchöre unter die Buhrufe mischten. Das Konzert wurde letztendlich beendet, nachdem Drake die Bühne verlassen hatte.