• Home
  • Stars
  • Doja Cat: Das müsst ihr über die Newcomerin wissen

Doja Cat: Das müsst ihr über die Newcomerin wissen

Doja Cat
21. Mai 2020 - 19:04 Uhr / Nadine Miller

Eines der vielversprechendsten neuen Rap-Talente aus Amerika ist Doja Cat. Ihre bisher erfolgreichste Single heißt „Say So“. In Großbritannien und den USA wurde sie bereits mit Gold beziehungsweise Platin ausgezeichnet. Wir stellen euch die aufstrebende Künstlerin vor.

Doja Cat wird 1995 als Tochter in eine Künstlerfamilie hineingeboren. Im Kindesalter beginnt sie mit Tanzunterricht und bringt sich später selbst das Singen und Rappen bei. Mit 16 Jahren verlässt sie die Schule und lädt bald darauf ihren ersten Song auf Soundcloud hoch. 2013 hat Doja ihren ersten Plattenvertrag in der Tasche.

Das müsst ihr über Doja Cat wissen

Die nächsten fünf Jahre schreibt die US-Amerikanerin viele Lieder im R'n'B-Stil, mit denen sie allerdings nur mäßigen Erfolg hat. Der erste große Schritt zu mehr Berühmtheit gelingt Doja schließlich im Jahr 2018.

Für den Song „Mooo!“ wirft sie sich in ein Kuh-Kostüm und singt davon, dass sie eine Kuh ist. Die Single wird zum Internet-Hit, ihr YouTube-Video millionenfach geklickt. Im selben Jahr veröffentlicht sie ihr Debüt-Album „Amala“ – benannt nach ihrem echten Vornamen. Die Platte bekommt dank „Mooo!“ viel Aufmerksamkeit.

Doja Cat

Mit „Mooo!“ gelang Doja Cat der Durchbruch

Ein Jahr später folgt ihr zweites Album. Doja, deren Haare oft auffallend gefärbt sind, nennt es „Hot Pink“. Der erste bekanntere Song daraus wird „Juicy“, eine Kollaboration mit dem Rapper Tyga.

Anfang 2020 veröffentlicht sie schließlich den Rap-Pop-Mix „Say So“. Mit welcher Künstlerin das Lied im Duett erscheint und welches Dojas großes Vorbild ist, erfahrt ihr im Video.

Zur gleichen Zeit chartet die Musikerin erstmals in einigen europäischen Ländern mit einer weiteren Single: „Boss Bitch“ ist der Soundtrack des Kinofilms „Harley Quinn: Birds of Prey“. Doja Cat hat sich damit endgültig als ernstzunehmende Künstlerin einen Namen gemacht. Der Grundstein für eine internationale Karriere ist gelegt.