„The Big Bang Theory“ versammelt seit mehr als zehn Jahren Menschen rund um den Globus vor ihren Fernsehgeräten. Doch nicht nur für die eingefleischten Fans geht mit dem Serien-Finale Anfang 2019 eine Ära zu Ende. Nach elf gemeinsamen Jahren vor der Kamera kann sich der Hauptcast um Kaley Couco (33), Johnny Galecki (43) und Jim Parson (45) durchaus als Familie bezeichnen.  

„The Big Bang Theory“-Abschied fällt Mayim Bialik schwer 

Ein weibliches „The Big Bang Theory“-Mitglied äußerte sich nun auf traurige Weise zum baldigen Serien-Aus. Mayim Bialik (43), die die schrullige Neurobiologin „Dr. Amy Farrah Fowler" verkörpert, kann sich aktuell ein Leben ohne die Sitcom nur schwer ausmalen. 

In einem Interview mit „Closer Weekly" spricht die Schauspielerin, die sich im realen Leben ebenfalls einen Namen als Neurowissenschaftlerin gemacht hat, über ihr enges Band mit den Co-Stars der Show. 

Aber welchen ihrer Kollegen ist ihr während der gemeinsamen Jahre auf dem ikonischen roten Sofa am meisten ans Herz gewachsen? Ist es „Raj“-Darsteller Kunal Nayyar (37)? Immerhin trafen sich er und Mayim zufällig bei einem Basketballspiel und schienen auch abseits der Dreharbeiten eine Menge Spaß zu haben.

Welchen „The Big Bang Theory“-Kollegen Mayim Bialik nach dem Aus der Serie wirklich am meisten vermissen wird, verraten wir euch im Video.