Milli-Vanilli-Sänger John Davis und Co.

Diese Stars sind 2021 an Corona gestorben

Milli-Vanilli-Sänger John Davis

Die Corona-Pandemie hat auch die Welt der Stars hart getroffen. Wie schon im Vorjahr verstarben 2021 bereits einige Promis an den Folgen des Coronavirus. Wir blicken auf sie zurück.

Auch im Jahr 2021 ist die weltweite Corona-Pandemie weiterhin ein großes Thema. Getroffen hat die Krankheit auch viele Prominente. Einige von ihnen haben das Virus leider nicht überlebt. Schon im Jahr 2020 sind einige Stars an Corona gestorben, wen es in diesem Jahr bereits getroffen hat, verraten wir euch.

Stars, die 2021 an Corona gestorben sind

Alvin Ing überlebte das Virus nicht. Er war ein amerikanischer Sänger, Schauspieler und Musicaldarsteller. Bekannt wurde er besonders durch die Filme „Die Wilde von Beverly Hills“, „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ und „The Gambler“.

„People“ berichtet, dass er am 31. Juli im Providence St. Joseph Medical Center in Kalifornien an den Folgen von Corona verstorben ist. Obwohl er vollständig geimpft gewesen sein soll, erlag er mit 89 Jahren den Folgen einer Lungenentzündung.

John Davis, einer der Sänger von „Milli Vanilli“, verstarb im Alter von 66 Jahren an Corona. Seine Tochter Jasmin veröffentlichte die Nachricht auf Facebook: „Leider verstarb mein Vater heute Abend am Coronavirus. Er machte viele Menschen glücklich mit seinem Lachen und seinem Lächeln, seinem glücklichen Wesen, seine Liebe und vor allem durch seine Musik.

Vor seinem Tod komponierte John auch an der Filmmusik für die Filme „Workaholics“ und „Tafelspitz“ mit. Er trat in vielen europäischen und amerikanischen Fernsehshows auf. Darunter in Sendungen von Günther Jauch, Thomas Gottschalk, Jürgen von der Lippe und Oprah Winfrey.

Welche Stars außerdem 2021 an Corona gestorben sind, erfahrt ihr im Video.

Auch interessant: