• Home
  • Stars
  • Die Wollnys: Sarah-Jane äußert sich zu Estefanias Krankenhausaufenthalt

Die Wollnys: Sarah-Jane äußert sich zu Estefanias Krankenhausaufenthalt

Sarah-Jane Wollny
14. Mai 2019 - 11:44 Uhr / Hannah Kölnberger

Sorgen bei den Wollnys: Am Montag schockierte Estefania ihre Follower auf Instagram mit einem Foto ihres bandagierten Armes am Tropf. Doch den Grund für ihren Krankenhausaufenthalt nannte sie nicht. Nun meldet sich Sarah-Jane Wollny zu Wort und gibt ein Update. Im Video erfahrt ihr mehr.

Auf Instagram halten die Wollnys ihre Fans immer auf dem Laufenden. Doch nicht alles soll sofort an die Öffentlichkeit gelangen. So sorgte Estefania Wollny mit ihrem Krankenhaus-Post am Montag für fragende Gesichter bei den Anhängern.

Die Wollnys: Estefania im Krankenhaus - Schwester Sarah-Jane gibt Update

Am Montag postete Silvia Wollnys zweitjüngste Tochter ein Bild aus dem Krankenhaus – was war passiert? Dazu äußerte sich Estefania Wollny nicht. Sie erklärte nur, dass ein Statement folgen würde - bislang ließ man die Fans aber in Dunkeln

Nun meldete sich aber ihre jüngere Schwester Sarah-Jane zu Wort und gab ihren Anhängern ein Update. Leider gibt aber auch dieses Update keine Entwarnung zu Estefanias Krankenhausaufenthalt und was passiert ist. Wie es dem Spross der Wollnys geht, erfahren wir aber hoffentlich bald.

Die Wollnys: Auch Harald muss sich erholen

Auch Silvia Wollnys (54) Verlobter Harald (58) hat sich noch lange nicht von seinem Herzinfarkt erholt. „Promipool“ hat bei Silvia nachgefragt, wie es Harald mittlerweile geht und, ob er jetzt für immer im Rollstuhl sitzen wird.

Im Gespräch erklärt Silvia Wollny, dass sich ihr Verlobter nur langsam wieder erhole und bei weitem noch nicht bei Kräften sei. Harald hat nur 20 Prozent Herzleistung“, erklärt die 54-Jährige. Daher sitzt er aktuell in einem Rollstuhl. „Das ist natürlich nicht für immer so“, erklärt Silvia.

Harald habe nach wie vor Probleme damit, längere Strecken ohne den Rollstuhl zurückzulegen. Für kurze Wege Zuhause habe er aber die Kraft, so die 54-Jährige weiter. Es würde aber noch eine Weile dauern, bis sich Harald wieder vollends fit zeigt. Derzeit gehe es ihm „den Umständen entsprechend“.