• Home
  • Stars
  • Die Wollnys: Loredana nennt Harald den „Papa, den ich nie hatte“

Die Wollnys: Loredana nennt Harald den „Papa, den ich nie hatte“

Die Wollnys: Loredana und Harald Elsenbast

31. Mai 2019 - 10:59 Uhr / Andreas Biller

Fans der Wollnys werden sich noch an die Trennung von Silvia und ihrem Ex Dieter erinnern. Loredana Wollny war aber noch jung, als das passierte. Sie nennt den Verlobten ihrer Mutter, Harald Elsenbast, Papa. Zum Vatertag bedankt sich der Wollny-Spross jetzt besonders süß, wie wir euch im Video zeigen.

Am Donnerstag war Vatertag - auch bei den Wollnys. Nesthäkchen Loredana nutzte den Ehrentag, um Harald Elsenbast, dem Verlobten ihrer Mutter Silvia, zu danken. Auf Social Media veröffentlicht sie einen rührenden Gruß an Harald.

Die Wollnys: Loredana über Harald Elsenbast

In dem Beitrag, in dem Loredana Wollny ihren leiblichen Vater Dieter mit keinem Wort erwähnt, schreibt Loredana unter anderem: „Du bist für mich der Papa, den ich nie hatte.

Außerdem erklärt sie in der Bildunterschrift auf Instagram, dass Harald immer für die Familie da gewesen sei. Zu dem rührenden Text postet Loredana ein gemeinsames Foto der beiden. Doch wie kam Harald eigentlich zur Familie?

Die Wollnys: So lernte Silvia Harald kennen

Wie Silvia Wollny gegenüber der „Bild“ verriet, lernten sich Harald Elsenbast und Silvia Wollny nicht an der Supermarktkasse, sondern ganz modern via Flirt-App kennen. Wer hätte gedacht, dass Silvia Wollny auf derart fortschrittliche Methoden bei der Männersuche zurückgreift?

Anfang des Jahres 2014 meldete sich die Elffach-Mama beim Portal „Badoo“ an. Nach einem Auftritt in Landau vertrieb sie sich damit den einsamen Abend in ihrem Hotelzimmer und kam mit Restaurantleiter Harald ins Gespräch. 

Harald fackelte nicht lange und schrieb: „Wollen wir uns treffen? Ich wohne gleich um die Ecke.“ Nur eine Woche später folgte das erste Date, bei dem direkt die Funken flogen.

„Wir haben uns Abends im Restaurant ‚Barock‘ getroffen. Ich hatte einen Kaffee, er ’ne Cola. Dann lief ‚Atemlos‘ von Helene Fischer. Wir sind aufgesprungen, durch den Laden getanzt. Von da an haben wir uns sehr regelmäßig geschrieben,“ schildert Silvia ihre erste Begegnung mit ihrem Liebsten.