• Home
  • Stars
  • „Die Nanny“: Das wurde aus der Mutter von „Fran Fine“

„Die Nanny“: Das wurde aus der Mutter von „Fran Fine“

Renée Taylor backstage nach einem Auftritt von „My Life on a Diet“
7. Dezember 2019 - 14:02 Uhr / Vanessa Stellmach

Die Sitcom „Die Nanny“ war in den Neunzigern ein großer Erfolg. Die Hauptrolle der „Fran Fine“ verkörperte Fran Drescher. Doch was wurde aus Renée Taylor, die ihre Mutter „Silvia“ spielte?  

Renée Taylor (86) hat jahrelang „Silvia Fine“ verkörpert, die übergewichtige Mutter von „Fran Fine“ in der Neunziger-Jahre-Sitcom „Die Nanny“. „Silvia“ war anstrengend, aber liebenswert zugleich und machte Renée Taylor international bekannt. Wie geht es der Schauspielerin heute?  

„Die Nanny“: Das wurde aus „Fran Fines“ Mutter?

Nach der Absetzung von „Die Nanny“ war Reneé Taylor weiterhin in verschiedenen Filmen und Fernsehserien zu sehen. Die ganz großen Rollen blieben aber aus. Die Schauspielerin hatte Gastauftritte in vielen Serien, darunter „Ladykillers“, „Alfie“, „How I Met Your Mother“ oder „2 Broke Girls“. 

Renée Taylor bei „Die Nanny“

In ihrem fortgeschrittenen Alter ist Reneé Taylor immer noch topfit. Seit Jahren tourt der „Die Nanny“-Star mit einem autobiografischen Solo-Stück durch Theatersäle. „My Life on a Diet“ hat Renée Taylor selbst bereits Mitte der Achtziger geschrieben. Darin erzählt sie mit viel Humor von ihrer Zeit in Hollywood, von Ernährungsproblemen und Anekdoten von ihrem verstorbenen Mann Joseph Bologna (†82). 

Renée Taylors Mann verstarb 2017

Im Sommer 2017 musste sich Taylor von ihrem langjährigen Ehemann verabschieden. Mit Bologna hat sie zwei Kinder: Gabriel (50), der ebenfalls als Schauspieler tätig ist, und Zizi Bologna, die als Filmproduzentin arbeitet. 

Neben Serienauftritten steht auch ein nächster Film in den Startlöchern: „Tango Shalom“ heißt die neue Komödie mit Taylor, in der auch ihr Mann kurz vor seinem Tod noch mitspielte.