• Ohne „Hildegard“ und „Alfons“ ist „Sturm der Liebe“ undenkbar
  • Die beiden sind von Anfang an dabei
  • Das ist ihre Liebesgeschichte

„Sturm der Liebe“ ohne „Hildegard“ (Antje Hagen) und „Alfons“ (Sepp Schauer) können sich die meisten Fans nicht vorstellen. Seit Folge 1 ist das Ehepaar mit von der Partie. Gemeinsam sind sie durch die ein oder andere Krise gegangen und haben viele glückliche Momente erlebt. Wir blicken auf die Liebesgeschichte der beiden zurück.

„Hildegard“ und „Alfons“ von „Sturm der Liebe“: Nicht immer ein Paar

Tatsächlich waren „Hildegard“ und „Alfons“ bei „Sturm der Liebe“ nicht immer ein Herz und eine Seele – beide haben eine Vergangenheit mit jeweils anderen Partnern. „Hildegard“ war vor „Alfons“ bereits verheiratet. Der Glückliche war damals „Eberhard Schuster“ (Werner Opitz). Ihn lernte die gute Seele des „Fürstenhofs“ in jungen Jahren auf einem Kreuzfahrtschiff kennen.

Auch „Alfons“ war kein Kind von Traurigkeit: So war er mit keiner geringeren als „Charlotte Saalfeld“ (Mona Seefried) zusammen. Aus dieser Beziehung ging der gemeinsame Sohn „Alexander“ (Gregory B. Waldis) hervor. Mit seiner Ex-Freundin, „Gerti Schönfeld“ (Beatrice Richter), hat „Alfons“ ein weiteres Kind: Tochter „Melli Konopka“ (Bojana Golenac).

Pinterest
Antje Hagen und Sepp Schauer

Liebesglück und Schicksalsschläge: „Hildegard“ und „Alfons“ bei „Sturm der Liebe“

Schon früh mussten „Hildegard“ und „Alfons“ bei „Sturm der Liebe“ einen Schicksalsschlag einstecken. Das Paar bekam ein Baby, das jedoch nach der Geburt verstarb. Mit Tochter „Marie Bruckner“ (Annabelle Leip) ist der Traum eines gemeinsamen Kindes trotzdem wahr geworden.

Auch interessant:

Einer der heftigsten Schocks für das Traumpaar in der Serie war, als bei „Alfons“ Demenz festgestellt wurde. Er vergaß nicht nur häufiger Dinge, er erkannte seine „Hildegard“ sogar für einen Moment nicht wieder. Am Ende stellte sich glücklicherweise heraus, dass die Erinnerungslücken durch ein homöopathisches Medikament ausgelöst wurden. Nach Absetzung wurde „Alfons“ wieder ganz der alte.

Bis heute sind „Hildegard“ und „Alfons“ ein starkes Team. Kleine Streitereien oder Eifersuchtsmomente können das Paar nicht auseinanderbringen. Die beiden genießen ihr Leben in „Bichlheim“ und sind mittlerweile schon Oma und Opa. In Zukunft werden „Hildegard“ und „Alfons“ bei „Sturm der Liebe“ sicher noch für weitere spannende Geschichten sorgen.