Macaulay Culkin, Tom Cruise & Co.

Die krassesten Promi-Fake-Todesmeldungen - wenn Stars für tot erklärt werden

Macaulay Culkin und Britney Spears zählen zu den Kinderstars, die abgestürzt sind

Kaum zu glauben, aber wahr! Stars wie Macaulay Culkin oder Tom Cruise wurden bereits irrtümlich für tot erklärt. Welche anderen Stars noch Fake-Todesmeldungen zum Opfer fielen, erfahrt ihr hier.

Das ist wirklich schockierend. Es gibt einige Promis, die von unterschiedlichsten Quellen für tot erklärt wurden – obwohl diese Stars noch am Leben sind! Diese krassen Fake-Meldungen zum Tod der Promis verbreiteten sich oft über die sozialen Medien und verunsicherten die Fans. Allerdings wurden die Meldungen meist schnell wieder aufgeklärt.

Fake Todesmeldung: Macaulay Culkin wurde für tot erklärt

Schauspieler Macaulay Culkin wurde schon irrtümlicherweise für tot erklärt. Er soll 2014 leblos in seiner Wohnung gefunden worden sein. Kurz darauf kam jedoch heraus: Alles nur Fake. Der Schauspieler, der durch „Kevin - Allein zu Haus“ bekannt wurde, ist natürlich quicklebendig.

Pinterest
Tom Cruise kann sich auf zwei neue „Mission Impossible“-Filme freuen

Auch Tom Cruise wurde schon für tot erklärt - und das gleich mehrfach. Der Schauspieler soll 2008 gleich zweimal gestorben sein, einmal bei einem Stunt und einmal an einem Herzinfarkt. 

Und auch Pop-Prinzessin Britney Spears musste schon unfreiwillig das Zeitliche segnen. Zum Glück wurde die Fake-Meldung schnell richtiggestellt. Welche VIPs noch durch Fake-Meldungen für tot erklärt wurden, erfahrt ihr im Video.