Robert Geiss (56) geht momentan auf Krücken. Das zeigte er seinen Fans auf Instagram in einem Video. Wie es dazu kam, verriet er der „Bild“: „Das ist beim Skifahren in Valberg passiert.“ Der Millionär diagnostizierte die Verletzung selbst als Muskelriss in der Wade.

Robert Geiss: So geht es ihm nach dem Unfall

Wie es ihm nun geht, erzählte er seinen Followern in einem zweiten Video. „Leute, danke für eure Anteilnahme. Es sieht scheiße aus. Carmen hat mich zwar heute verbunden, wie man sieht. Wir haben das ganze getaped, aber es ist dick und es wird dicker und dicker“, so Robert. Es scheint, als würde die Verletzung des 56-Jährigen etwas Ernstes sein.

Doch ins Krankenhaus möchte Robert auf keinen Fall, wie er seinen Fans in dem Video erklärt: „Ins Krankenhaus zu gehen mit Corona. Das braucht kein Mensch. Die nehmen mich wahrscheinlich gar nicht an.“

Damit meint der Millionär, dass die Krankenhäuser in der aktuellen Situation wegen der Corona-Verbreitung ziemlich ausgelastet sind. Seine Fans zeigen sich besorgt.

Eine Userin schreibt: „Das muss doch vielleicht auch operiert werden, ich würde ins Krankenhaus fahren.“ Ein anderer Nutzer rät: „Halte das Bein ruhig und lege es hoch.“ Wir hoffen, dass Robert Geiss' Verletzung schnell heilt und wünschen ihm gute Besserung.