• Home
  • Stars
  • „Die fabelhafte Welt der Amélie": Das macht Audrey Tautou heute

„Die fabelhafte Welt der Amélie": Das macht Audrey Tautou heute

Die Schauspielerin Audrey Tautou, die durch ihre Rolle in „Die fabelhafte Welt der Amélie“ Bekanntheit erlangte 
20. September 2019 - 20:30 Uhr / Katja Papelitzky

Audrey Tautou wurde durch ihre Rolle der „Amélie“ in „Die fabelhafte Welt der Amélie“ weltberühmt. Auch nach dem Erscheinen des Films im Jahr 2001 war die Französin in vielen weiteren erfolgreichen Filmen zu sehen.

Audrey Tautou (43) erlangte durch ihre Rolle in „Die fabelhafte Welt der Amélie“ im Jahr 2001 ihren internationalen Durchbruch. In ihrer Rolle als „Amélie“ verzauberte sie weltweit das Publikum. Der Film feierte sowohl in Europa als auch in den USA große Erfolge.  

Damit war der Grundstein für Tautous Karriere gelegt. Sie selbst musste aber erst lernen, mit der plötzlichen Berühmtheit umzugehen. „Zuerst habe ich es gar nicht realisiert, dann war es ein bisschen wie ein Schock, und jetzt komme ich ganz gut damit klar. Man darf sich selbst bloß nicht zu wichtig nehmen“, erzählte sie der „Frankfurter Allgemeine“ 2001 im Interview.  

Die Protagonistin „Amélie“ (Audrey Tautou) in „Die fabelhafte Welt der Amélie“

„Die fabelhafte Welt der Amélie“-Star Audrey Tautou feiert internationale Erfolge

Nachdem der Film in den USA so beliebt war, wollte Hollywood unbedingt mit der französischen Schönheit drehen. Sie ergatterte schließlich 2006 eine Rolle in „The Da Vinci Code – Sakrileg“, neben Superstar Tom Hanks. Im Jahr 2009 überzeugte sie als Mode-Ikone Coco Chanel in „Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft“.  

Zur selben Zeit wurde Audrey Tautou das neue Gesicht von Chanel No. 5 und hatte sich damit auch einen Namen in der Modewelt gemacht. Sie war zudem nicht selten als Gast bei Karl Lagerfels Modenschauen zu sehen.   

Audrey Tautou war das Gesicht für Chanel No. 5 

In den nächsten Jahren folgten regelmäßig neue Filmdrehs. Durch den Erfolg des „Die fabelhafte Welt der Amélie“-Stars ist Audrey Tautou zu einem regelmäßigen Gast auf Filmveranstaltungen geworden. 2013 durfte sie die Eröffnungsgala und Preisverleihung der Filmfestspiele von Cannes sogar moderieren. Im Jahr 2015 war sie Mitglied der Internationalen Jury der 65. Berlinale.  

Audrey Tautou hält ihr Privatleben bedeckt 

Ihr letztes großes Film-Projekt war 2018 die französische Komödie „Lieber Antoine als gar keinen Ärger“. Der Film brachte ihr eine Nominierung als beste Nebendarstellerin für den französischen Filmpreis César ein. 

Ihr Privatleben hält Audrey Tautou sehr unter Verschluss. Sie spricht nicht gern über Partner und ihr Liebesleben. Ob sie aktuell vergeben ist, ist nicht bekannt.