• Home
  • Stars
  • Die düstere Vergangenheit von Tim Allen

Die düstere Vergangenheit von Tim Allen

Tim Allen

30. Juli 2019 - 20:24 Uhr / Hannah Kölnberger

Egal ob als „Tim Taylor“ in „Hör mal, wer da hämmert“ oder als „Santa Clause“ im gleichnamigen Film: Tim Allen verkörpert seine Rollen stets sehr humorvoll und sympathisch. Da kann man es sich kaum vorstellen, dass der Schauspieler früher einmal kriminell unterwegs war.

So manch ein Schauspieler mag seine dunkle Vergangenheit wohl verheimlichen, nicht so Tim Allen (66). Er steht zu seinem Vergehen in jungen Jahren, die den eigentlich so sympathischen und stets gut gelaunten Schauspieler sogar hinter Gitter brachten.

Kaum zu glauben, wenn man sich all die Gute-Laune-Produktionen ansieht, in denen Tim Allen schon mitgewirkt hat! Das zeigt zumindest, wie gut der Hollywood-Star noch die Kurve gekratzt hat.

Bad-Boy-Alarm: Tim Allen war schon im Knast

Im Jahr 1978 wurde der Schauspieler am Flughafen von Kalamazoo in Michigan wegen Drogenhandels von der Polizei verhaftet. Zu dem Zeitpunkt hatte Tim Allen 650 Gramm Kokain bei sich, weshalb ihm eine lebenslange Haftstrafe drohte.

Tim bekannte sich aber schuldig und kooperierte, indem er der Staatsanwaltschaft die Namen weiterer Drogendealer nannte. Dafür erhielt der Hollywood-Star eine Gefängnisstrafe von sieben Jahren anstatt lebenslanger Haft.

Letzten Endes kam Tim nach 28 Monaten wieder frei. Tim Allen gehört also zu den Promis, die schon mal im Gefängnis waren. Er hat sein Leben jedoch wieder in den Griff bekommen - zum Glück!