• Home
  • Stars
  • „Die Bachelorette“: Keine Freundschaft zwischen Gerda und Oggy

„Die Bachelorette“: Keine Freundschaft zwischen Gerda und Oggy

Gerda Lewis hat sich eine neue Haarfarbe zugelegt
12. September 2019 - 18:01 Uhr / Anja Dettner

Beim Finale von der „Bachelorette“ übergab Gerda Lewis Keno ihre letzte Rose. Einer der davon wenig begeistert war, ist Kandidat Oggy. Er schoss bereits beim großen Wiedersehen gegen Gerdas Auserwählten.

Gerda Lewis (26) ist enttäuscht: Kandidat Oggy teilte ihr beim „Bachelorette“-Wiedersehen nach der Staffel seinen Unmut über ihre Entscheidung mit. „Ich finde Tim hätte 100-Mal besser zu ihr gepasst. In meinen Augen ist Tim ein sehr ehrenvoller Ehrenmann“, so Oggy beim großen Wiedersehen auf RTL.

„Bachelorette“ Gerda ist von Oggy enttäuscht

Während der Sendung reagierte Gerda zwar genervt, blieb aber cool. Doch zwischen ihr und Oggy wird wohl so schnell keine Freundschaft mehr entstehen, wie in einem Interview mit Gerda bei RTL klar wird:  „Aber ich muss schon sagen, dass es eine Person gibt, von der ich enttäuscht bin, von seinem Verhalten, und das wäre für mich der Oggy.“

Weiter lässt „Bachelorette“-Gerda ihrem Ärger über Oggy freien Lauf: „Als wir gesagt haben, wir sind zusammen und er hat gesagt: 'Ne, ich glaube der Tim wäre der Richtige gewesen.' Wo ich halt denke: 'Ok, woher willst du wissen, was das Richtige für mich ist?'“, so Gerda weiter. 

Schon vor Kurzem wehrte sich Gerda gegen Fake-Beziehung-Vorwürfe„Ich finde es einfach nur richtig traurig und schockierend, wie viele Menschen es gibt, die einem das Glück einfach nicht gönnen“, so Gerda auf Instagram.