• Home
  • Stars
  • „Die Abschlussklasse 2004“: Was wurde aus „Thereza“?

„Die Abschlussklasse 2004“: Was wurde aus „Thereza“?

Iris Aschenbrenner arbeitet als Schauspielerin und Model

Die Scripted-Reality-Doku „Die Abschlussklasse“ begann zunächst als kleines TV-Projekt. Doch die starke Nachfrage sorgte für einen eigenen Sendeplatz. Dabei schlüpften Laiendarsteller in die Rollen von Schülern, die in ihrem letzten Jahr vor dem Abi mit der Kamera begleitet wurden. Wir verraten euch, was „Thereza“ heute macht!

Vor über zehn Jahren begann das TV-Experiment in der Talk-Show von Arabella Kiesbauer (49), doch „Die Abschlussklasse“ wurde sehr schnell zu einem großen Erfolg und bekam eine riesige Fanbase. In der Scripted-Reality-Doku wurde das „reale Leben“ von Abiturienten kurz vor ihrem Abschluss dargestellt. Ob Prüfungsstress, Partys, Freundschaft, Liebe oder Intrigen – bei der Abschlussklasse war immer etwas los.

Iris Aschenbrenner kennt man aus der "Abschlussklasse"

Iris Aschenbrenner kennt man aus der "Abschlussklasse"

„Thereza“: Abschlussklasse als Karriere-Sprungbrett

Iris Aschenbrenner (38) gehörte zwischen 2004 und 2005 zur Stamm-Crew der „Abschlussklasse“. Die attraktive Blondine war in der Rolle der „Thereza“ zu sehen. Die damals 23-Jährige nutzte die AK 04 als Sprungbrett für ihre Karriere. Heute ist sie ein erfolgreiches Model, Schauspielerin und Moderatorin.

Sie hat noch mit einigen Darstellern Kontakt

Jahre nach der Abschlussklasse erinnert sich Iris gerne an die aufregende Zeit: „Abschlussklasse war wirklich cool. Ich habe selten so viel Spaß bei der Arbeit gehabt und unsere Abifahrt nach Spanien war einfach genial. Es war wirklich fast wie in einer echten Klasse. Manche mochten sich mehr und andere weniger", so Iris im Interview mit „Promipool“.

Inka ist bei „Köln 50667“ gestorben

Inka ist bei „Köln 50667“ gestorben

Iris Aschenbrenner: Schauspielerin und Model

In vielen TV-Projekten wie z. B. „Mieten, Kaufen, Wohnen“, „Shopping Queen“ oder „Schicksale“ war Iris bereits zu sehen. „In der Abschlussklasse zu spielen, hat mir viel für meine heutige Schauspielerei geholfen und mir vor allem gezeigt, dass die Schauspielerei wirklich mein Traumjob ist. Dennoch entwickelt man sich auch weiter und sieht manche heutige Reality-Formate etwas kritischer."

 

Heute arbeitet Iris Aschenbrenner hauptberuflich als Model und Schauspielerin: „Ich drehe viel Werbespots, Imagefilme und verschiedene Serien und Spielfilme." Seit März 2015 war Iris Aschenbrenner in der Rolle der „Inka“ in „Köln 50667“ zu sehen. Im Sommer 2016 starb sie jedoch den Serientod und widmet sich seitdem anderen Aufgaben.

So möchte sie weiterhin in der Schauspielerei tätig sein und besucht dafür zahlreiche Castings. Nebenbei hat Iris nun auch einen Blog, auf dem sie über ihre Reisen und ihren Lifestyle berichtet.