Früher kein Womanizer

Deshalb hatte Michael Landon als Teenager kein Glück mit den Mädchen

Michael Landon in „Unsere kleine Farm“

Wer hätte das gedacht? „Unsere kleine Farm“-Star Michael Landon war früher kein Frauenschwarm. Während seiner Teenager-Zeit hatte er kein Glück mit den Mädchen.

Michael Landon (†54) war vor allem bekannt durch „Bonanza“ und „Unsere kleine Farm“ – diese Serien brachten ihm auch seinen Frauenschwarm-Titel ein. Doch das sah vor seinem Durchbruch wohl ganz anders aus, wie der Schauspieler einst gegenüber der „Washington Post“ erzählte.

Michael Landon: Als Teenager war er noch kein Frauenschwarm

„Ich hatte nie ein Date, als ich in der Schule war, weil Mädchen Angst vor mir hatten“, so Michael Landon. Der Grund dafür seien wohl seine Haare gewesen. Die habe er sich nämlich immer „länger und länger“ wachsen lassen.

Auch seine Statur sah er als Grund für seine Unscheinbarkeit, gerade mal 57 Kilo brachte er auf die Waage. Hinzu kam dann noch, dass er sehr schüchtern gewesen sei. Als er es dann mal geschafft habe, ein Mädchen zu einem Date einzuladen, habe er die Schüchternheit nicht ablegen können.

Michael Landon starb 1991 an Bauchspeicheldrüsenkrebs

„Ich habe einmal ein Mädchen eingeladen, und wir sind zu einem Hamburger-Laden gegangen, und ich war der schüchternste Typ, den Sie sich vorstellen können“, erzählte der „Bonanza"-Darsteller. Doch das Date wurde noch schlimmer. Was dann passierte, erfahrt ihr im Video.

Letztlich war Michael Landon zu Lebzeiten mit drei verschiedenen Frauen verheiratet. 1991 starb er nach langer Krebserkrankung. Er hinterließ nicht nur seine Fans und seine letzte Ehefrau, sondern auch seine zahlreichen Kinder. Davon treten heute sogar einige in die Fußstapfen ihres Vaters. Ein paar seiner Kinder waren bereits im Kindesalter bei „Unsere kleine Farm“ zu sehen.

Zur Startseite