• Home
  • Stars
  • „Der Bergdoktor“ Hans Sigl nimmt sich Social-Media-Auszeit

„Der Bergdoktor“ Hans Sigl nimmt sich Social-Media-Auszeit

Hans Sigl nimmt sich eine Auszeit von den sozialen Medien
25. April 2019 - 11:25 Uhr / Tina Männling

Der „Der Bergdoktor“ Hans Sigl teilt normalerweise seinen Alltag mit seinen Fans auf Instagram. Nun nimmt sich der „Dr. Gruber“-Darsteller eine Auszeit von seinen Social-Media-Accounts und genießt seinen Urlaub.  

„Der Bergdoktor“-Darsteller Hans Sigl (49) hat gerade Urlaub, doch Fotos von seinen freien Tagen werden wir wohl erst einmal nicht zu sehen bekommen. Der Schauspieler, der sich sonst sehr privat auf seinem Instagram-Account zeigt, nimmt sich eine Pause von Social Media.  

„Der Bergdoktor“-Star Hans Sigl hat Urlaub

Auf Instagram postet der „Der Bergdoktor“-Darsteller Hans Sigl ein Bild, mit dem er sich erst einmal von seiner Online-Fangemeinde verabschiedet. „Digital Detox. Wünsche euch eine gute Zeit“, schreibt der Schauspieler.  

Für Sigl steht nun erst einmal ein entspannender Urlaub an, wie er mit den Hashtags „#meditation #ruhe“ verrät. Die nächste Zeit verbringt der „Dr. Gruber“-Darsteller vermutlich mit seiner Frau Susanne und seinem Sohn Nepomuk.  

Wie lange die Social-Media-Auszeit von Hans Sigl dauert, ist nicht bekannt. Bald werden wir den Schauspieler wieder bei „Der Bergdoktor“ zu sehen bekommen. Wie das ZDF bekanntgab, gibt es eine neue „Der Bergdoktor“-Staffel mit Hans Sigl, gedreht wird im Frühjahr. 

Hans Sigl ist der „Bergdoktor"

„Der Bergdoktor“ bald mit Crossover

Zuletzt wurde bekannt, dass „Der Bergdoktor“ bald ein Crossover mit der Serie „Die Bergretter“ bekommen könnte. Hans Sigl hat bei der Verleihung der Goldenen Kamera aus dem Nähkästchen geplaudert: „Was ich gehört habe, könnte es sein, dass sich ,Der Bergdoktor‘ und ,Die Bergretter‘ gemeinsam in ein großes Special wagen.“

Auch wenn dies wohl noch nicht von oben abgesegnet ist, zeigt sich der 49-Jährige zuversichtlich: „Einen Sender müssen wir erst noch von der Idee, die wir haben, überzeugen, aber ich glaube die Arbeit könnte jetzt nicht allzu schwer sein.“

So ein Special könnte neuen Wind in die beliebten Heimatserien bringen, die beide schon seit circa zehn Jahren im deutschen TV zu sehen sind. Mangelnde Einschaltquoten gibt es allerdings sowohl bei „Der Bergdoktor“ als auch bei „Die Bergretter“ nicht zu beklagen.