• Home
  • Stars
  • „Denver-Clan“: So geht es Linda Evans heute
12. Juni 2018 - 15:30 Uhr / Laura Hofmockel
„Krystle Carrington“-Darstellerin

„Denver-Clan“: So geht es Linda Evans heute

Linda Evans spielte „Krystle Carrington“

Linda Evans spielte „Krystle Carrington“

Linda Evans verkörperte die Rolle der „Krystle Carrington“ im berüchtigten „Denver-Clan“. Für ihre Darbietung erhielt sie einige Auszeichnungen und feierte große Erfolge. Bis heute gilt sie als eine der beliebtesten Figuren der Kult-Serie.

Im „Denver-Clan“ ging alles drunter und drüber: Konkurrenz auf dem Wirtschaftsmarkt und private Intrigen. „Krystle Grant Jennings Carrington“-Darstellerin Linda Evans (75) spielte bei „Denver-Clan“ damals ihre Rolle an der Seite von John Forsythe (†92), mit dem sie auch schon früher vor der Kamera stand.

Linda Evans in „Denver-Clan“

Von 1981 bis 1989 erzählte die Kult-Serie „Der Denver-Clan“ die Geschichte eines erbitterten Kampfes um die wirtschaftliche Macht zwischen zwei Ölkonzernen. Dabei ging es natürlich auch um die privaten Reibereien zwischen den Familien. „Krystle Carrington“ war Sekretärin und heiratete den Geschäftsmann „Blake Carrington“, gespielt von John Forsythe.

John Forsythe, Catherine Oxenberg und Linda Evans waren Stars der "Denver Clan"

John Forsythe, Catherine Oxenberg und Linda Evans waren Stars der "Denver Clan"

„Krystle“ war zuvor mit Tennis-Profi „Mark Jennings“ verheiratet und hatte während ihrer Ehe mit „Blake“ eine Affäre mit einem Angestellten der Firma „Denver-Carrington“. Während einer Operation fiel „Krystle“ ins Koma und verließ dadurch die Serie.

Linda Evans: Ihre beeindruckende Karriere

Ihre erste Gastrolle ergatterte „Denver Clan“-Linda Evans mit 15 Jahren in einer Episode der amerikanischen Sitcom „Bachelor Father“, in der sie ihren späteren Schauspielkollegen John Forsythe kennenlernte. Der Durchbruch gelang ihr mit der Rolle der „Audra Barkley“ in der von 1965 bis 1969 ausgestrahlten Serie „The Big Valley“. 

Linda Evans, Joan Collins und John Forsythe

Linda Evans, Joan Collins und John Forsythe

Auf der Kinoleinwand war Linda in einigen Filmen in einer Hauptrolle zu sehen, wie in „Avalanche Express“ 1979 und „Tom Horn“ 1980. Ihren Durchbruch im TV hatte das frühere Playmate dann 1981 im „Denver-Clan“. Für ihre Rolle gewann sie fünf People’s Choice Awards und einen Golden Globe.

Nach dem Serien-Aus gründete Linda eine Fitness-Center-Kette. 1991 kehrte sie wieder zu „Dynasty: The Reunion“ zurück und spielte in drei weiteren Produktionen rund um den „Denver-Clan“.

Linda Evans

Linda Evans

Linda Evans beendete ihre Schauspielkarriere

Ähnlich wie ihre „Denver Clan“ Kollegin Pamela Sue Martin (65) beendete Evans 1997 ihre Schauspielkarriere. Die Blondine war auch als Schriftstellerin tätig und brachte 1983 ihr Buch „Linda Evans Beauty and Exercise“ heraus.

John Forsythe und Linda Evans

John Forsythe und Linda Evans

2009 gewann sie bei der Reality-Show „Hell‘s Kitchen“ und 2011 erschien ihr Buch „Recipes for Life – My Memories“, in dem sie Anekdoten aus ihrem Leben und 40 Rezepte aus ihrer Küche mit ihren Lesern teilt. Als Ausnahme-Schauspielerin leuchtet für Linda Evans ein Stern am „Hollywood Walk of Fame“.

Die Schauspielerin war einmal verlobt, zweimal verheiratet, doch beide Ehen scheiterten und blieben kinderlos. Heute lebt sie zurückgezogen auf einer Farm im US-Bundesstaat Washington.