• Home
  • Stars
  • Demi Lovato: Deshalb hat sie die Entzugsklinik verlassen
12. August 2018 - 12:01 Uhr / Sophia Beiter
Nach schwerer Überdosis

Demi Lovato: Deshalb hat sie die Entzugsklinik verlassen

Demi Lovato: Endlich darf sie das Krankenhaus verlassen

Demi Lovato: Endlich darf sie das Krankenhaus verlassen

Demi Lovato befand sich nach einer Überdosis im letzten Monat zunächst im Krankenhaus und dann in einer Entzugsklinik. Doch nun hat die hübsche Sängerin diese nach knapp einer Woche schon wieder verlassen. Hier erfahrt den Grund für Demis Auszug aus der Klinik. 

Vergangene Woche konnte Demi Lovato (25) endlich das Krankenhaus verlassen und begab sich daraufhin sofort in eine Entzugsklinik. Alle Termine ihrer Tour mussten abgesagt werden. Mittlerweile hat die 25-Jährige die Einrichtung aber schon wieder verlassen.

Doch Fans können aufatmen. Demi hat nicht etwa den Entzug abgebrochen, sondern befindet sich bei einem Psychiater in Chicago. 

Demi Lovato bei den AMAs 2017: Sie hat ihren Hit „Sorry Not Sorry“ performt

Demi Lovato ist bei einem Spezialsten in Chicago 

Wie „TMZ“ berichtet, handelt es sich bei dem Psychiater um einen Spezialisten, der Demi helfen soll, nüchtern zu bleiben und ihre mentale Gesundheit zurückzuerlangen. Der Arzt wurde der Sängerin von ihren Ärzten in der Entzugsklinik empfohlen.

Nun wird die hübsche Sängerin einige Tage bei dem Psychiater in Chicago verbringen, um dann in die Entzugsklinik zurückzukehren. Begleitet wird Demi Berichten zufolge von ihrer Mutter, die sie bei ihrem schweren Weg unterstützen möchte. 

Demi Lovato wurde Ende Juli mit einer schweren Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert. Ihr Bodyguard rettete ihr damals das Leben. Im Krankenhaus befand sich die Sängerin tagelang in einem kritischen Zustand. Und auch jetzt sind Fans immer noch besorgt um ihr Idol, das seit Jahren mit Drogenproblemen zu kämpfen hat.