• Home
  • Stars
  • „Das Traumschiff“: So reagiert Florian Silbereisen auf die Kritik an seiner Kapitän-Rolle

„Das Traumschiff“: So reagiert Florian Silbereisen auf die Kritik an seiner Kapitän-Rolle

Florian Silbereisen bei der ARD Jahres-Pressekonferenz 
2. Januar 2020 - 12:03 Uhr / Tina Männling

Am ersten Weihnachtsfeiertag und an Neujahr stach „Das Traumschiff“ erstmals mit Florian Silbereisen als Kapitän in See. Doch nicht alle waren begeistert von seinem Auftritt als „Max Parger“. Dies scheint den Schlagerstar jedoch nicht zu stören. 

Florian Silbereisen ist seit Weihnachten 2019 als „Traumschiff“-Kapitän im ZDF zu sehen. Seine Leistung wurde aber nicht von jedem gefeiert. So gab sich Heide Keller beispielsweise kritisch zu Florians „Traumschiff“-Debüt.  

Die langjährige Chefhostess des „Traumschiffs“ äußerte sich im Gespräch mit der „Bild“ zu der Neubesetzung und meinte: „Man hätte dem ,Traumschiff‘-Erfinder Wolfgang Rademann die Ehre erweisen können, eine wunderbare Sendung nicht unendlich zu verändern.“  

Heide Keller alias „Beatrice“ verlässt das ZDF „Traumschiff“

„Das Traumschiff“: Florian Silbereisen lässt sich von Kritik nicht abschrecken

Lobeshymnen klingen anders, doch „Traumschiff“-Star Florian Silbereisen scheint es nicht so eng zu sehen. So gelassen reagiert der Sänger und Schauspieler gegenüber der „Bild“ nun auf die Kritik: „Wenn Frau Keller und ich mal gemeinsam Zeit haben, lade ich sie herzlich auf einen Kaffee ein. Dann können wir ganz in Ruhe über ihre Ideen reden. Ich freue mich über jeden Vorschlag, durch den das ,Traumschiff‘ ein bisschen spannender, witziger und überraschender wird.“  

Der Schlagersänger scheint die unterschiedlichen Meinungen über seine Kapitän-Rolle zu akzeptieren. Mit seinem Statement zur Kritik verdeutlicht der Entertainer, dass er vor neuen Ideen für die erfolgreiche Fernsehreihe „Das Traumschiff“ nicht zurückschreckt.