• Home
  • Stars
  • Das sagt Daniel Küblböcks Schauspielschule zu den Mobbing-Vorwürfen
11. September 2018 - 10:11 Uhr / Sophia Beiter
Ex-DSDS-Star ist vermisst

Das sagt Daniel Küblböcks Schauspielschule zu den Mobbing-Vorwürfen

Daniel Küblböck: Er soll an seiner Schule gemobbt worden sein

Daniel Küblböck wird seit Sonntag vermisst. Der Sänger soll von einem Kreuzfahrtschiff und damit ins zehn Grad kalte Wasser gesprungen sein. Seitdem wird seiner Schauspielschule von einigen Seiten Mobbing vorgeworfen. Nun äußerte sich die Schule erstmals selbst zu Wort. 

Der Sänger und frühere DSDS-Star Daniel Küblböck (33) wird vermisst. Der 33-Jährige soll bei einer Kreuzfahrt von Hamburg nach New York vom Schiff gesprungen sein. Seit Sonntag wurde intensiv nach dem Vermissten gesucht, doch langsam schwinden alle Hoffnungen. Mittlerweile wurde die Suche eingestellt.

Daniel Küblböck: Wurde er an seiner Schule gemobbt? 

Die Gründe für Daniels folgenschweres Tun sind bisher noch völlig ungeklärt. Allerdings soll der Ex-DSDS-Star an seiner Schauspielschule gemobbt worden sein. Darunter soll der Sänger sehr gelitten haben. Nun gab die ETI Schauspielschule Berlin erstmals ein Statement zu den Ereignissen ab. Im Video erfahrt ihr, was die Schule zu den Vorwürfen sagt.

Daniel Küblböck wird vermisst

Daniel Küblböck wird vermisst

Hier bekommen Sie umgehend Hilfe

Wenn Sie selbst depressiv sind, oder Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.