• Home
  • Stars
  • Das bedeuten Post Malones Tattoos

Das bedeuten Post Malones Tattoos

Post Malone
11. Januar 2020 - 19:04 Uhr / Sophia Beiter

Dem US-amerikanischen Rapper Post Malone gelang in den letzten Jahren der große Durchbruch im Musikgeschäft. Dank seiner auffälligen Tätowierungen hat er nicht nur musikalisch, sondern auch optisch einen hohen Wiedererkennungswert. Über 50 schwarze Bildchen und Schriftzüge zieren den Körper des Rappers. Wir verraten euch, was einige von Post Malones Tattoos bedeuten.

Post Malone hat unzählige Tattoos, die fast schon zu seinem Markenzeichen geworden sind. Als erstes ins Auge stechen seine Gesichtstattoos. So finden sich über seiner rechten Augenbraue die Wörter „Stay Away“ - zu Deutsch „Bleib weg“. Der Rapper verriet einem „TMZ“-Reporter, dass dahinter ein Songtext steckt. Tatsächlich ist „Stay Away“ ein Tribut an das gleichnamige Lied von Nirvana. 

Das bedeuten Post Malones Tattoos

Die Wörter „Always“ und „Tired“ unter seinen beiden Augen haben nicht viel mehr Bedeutung, als dass er immer müde und am Arbeiten sei, erzählte Post im Interview mit „Capital XTRA“. Vor allem wollte er sich an der Stelle zwei Wörter tätowieren lassen, die ungefähr die gleiche Länge haben.

Angesprochen auf die steigende Anzahl seiner Gesichtstattoos antwortete er scherzhaft: „Ich habe sowieso ein Gesicht für das Radio, also warum nicht?“

Post Malone hat andere Musiker auf seinem Körper verewigt

Ein Thema, das Post Malone mit seiner Körperkunst immer wieder aufgreift, ist das Mittelalter. Der Rapper ist Fan dieser Epoche. Schon als Kind sammelte er Schwerter, wie er im Gespräch mit „Capital XTRA“ erzählt.

Das Schwert auf seiner rechten Gesichtshälfte stellt die Waffe des schottischen Freiheitskämpfers William Wallace dar. An Silvester 2019 zeigte Post Malone zudem ein neues mittelalterliches Tattoo direkt neben dem Schwert: ein Eisenhandschuh mit einem Flegel. 

Auf Post Malones restlichem Körper befinden sich unter anderen einige Porträts berühmter Personen. Neben John F. Kennedy Jr. und seinem verstorbenen Rapper-Kollegen Lil Peep auf dem Körper sind auch auf seinen Fingern sieben berühmte musikalische Vorbilder verewigt.

Der Grund? Ohne Elvis Presley, Kurt Cobain, John Lennon und Co. würde er heute keine Musik machen, erklärte er dem „GQ“-Magazin. Im Jahr 2019 war Post Malone der meistgestreamte Musiker auf Spotify.