• Home
  • Stars
  • Danni Büchner: „Wie darf oder muss eine Witwe aussehen?“

Danni Büchner: „Wie darf oder muss eine Witwe aussehen?“

Daniela Büchner bei dem Saison-Auftakt im Megapark auf Mallorca

11. Oktober 2019 - 10:48 Uhr / Andreas Biller

Danni Büchner meldet sich mit einem starken Statement auf Instagram. Die Witwe des verstorbenen Auswanderers Jens Büchner beklagt sich, dass sie immer wieder für normale Dinge kritisiert wird. Nur, weil ihr Mann gestorben ist.

Daniela Büchner (41) muss sich im Netz immer wieder Kommentare anhören, sie würde gar nicht trauern, weil sie als Witwe auf Bildern gut gelaunt zu sein scheint. Davon hat die fünffach-Mama genug und wehrt sich auf Instagram.

Denn trotz tiefer Trauer um ihren Ehemann Jens Büchner, der im November 2018 verstarb, möchte sie sich nicht unterkriegen lassen. „Wie darf oder muss eine ‚Witwe‘ aussehen?“, fragt sich Danni auf Instagram.

Dazu postet der „Goodbye Deutschland“-Star ein Bild von sich, welches Daniela im schönen Sommerkleid, geschminkt, gestylt und gut gelaunt zeigt. Der zweite Schnappschuss zeigt die Auswanderin kurz nachdem sie eine Trauerwelle erfasst hat, wie sie in ihrem Beitrag erklärt.

Beide Bilder zeigen nicht, wie es in mir drinnen aussieht. Und trotzdem gibt es Menschen, die mich dafür verurteilen, dass ich lächle, mich schminke, Kleider anziehe usw. So ein Bullshit, ehrlich!“, so Daniela Büchner unter ihrem Posting.

Danni möchte sich nicht von der Trauer um ihren Mann bestimmen lassen, auch wenn es lange gedauert habe, ihre Welt Schritt für Schritt wieder aufzubauen – auch für ihre Familie. Dass sie sich jetzt sagen lassen muss, wie sie dabei auszusehen hat, kann die tapfere Mutter nicht nachvollziehen.

Daniela Büchner wird von Fans unterstützt

Trauern hat nichts mit dem Aussehen zu tun! Und ich schäme mich auch nicht dafür, es öffentlich zu machen, warum auch?“, so Daniela Büchner weiter. Unter ihrem Posting findet sie große Unterstützung von ihrer Fangemeinde. „Du hast ein Recht darauf, dich schön zu fühlen“, kommentiert ein User den Beitrag Danielas, die sich ein Tattoo für Jens hat stechen lassen.

Mache das so, wie du es für dich möchtest. Lass die Außenwelt einfach reden, es ist dein Leben, es sind deine Gefühle. Du musst dir immer eines vor Augen halten, es wird immer geredet, selbst wenn dein Leben ohne Probleme wäre“, unterstützt ein Nutzer die Familien-Mama.

Es ist immer nicht einfach, es allen Recht zu machen und ich glaube, das sollte man auch ablegen. Wichtig ist, dass ich es meiner Familie Recht mache und mir selbst. Dann sind wir glücklich“, bedankt sich Daniela in ihrer Instagram-Story für den Support ihrer Anhänger.