Gab es Streit wegen der Faneteria?

Danni Büchner: „Ich werde Jens’ Erbe weitertragen. Mit wem auch immer“

Daniela Büchner meldet sich auf Instagram zurück

Seitdem Jens Büchner gestorben ist, steht für seine Frau Daniela die Welt auf dem Kopf. Sie muss sich nicht nur um die fünf Kinder kümmern, sondern will auch das gemeinsame Café Faneteria wiedereröffnen. Bisher hatte sie die Unterstützung von zwei Freunden. Doch die haben sich offenbar verkracht.

Daniela Büchner (41) hat es momentan wirklich nicht leicht: Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes, dem bekannten Malle-Auswanderer Jens Büchner (†48), steht ihre Welt auf dem Kopf.

Steht Daniela Büchners Café Faneteria vor dem Aus?

Daniela Büchner muss sich nun nicht nur als alleinerziehende Mutter von fünf Kindern beweisen, sondern auch planen, wie es mit dem gemeinsamen Café Faneteria weitergeht. Ihr Ziel war es, das von Jens' eröffnete Lokal auf Mallorca wiederzueröffnen.

Hierzu hatte sie bisher die Unterstützung von Peggy Jerofke und Steff Jerkel, die schon vor Jens' Tod im Café gearbeitet hatten – und gute Freunde der Büchners wurden. Nun scheint die Zusammenarbeit aber plötzlich beendet zu sein. Das geht aus einem – inzwischen gelöschten – Instagram-Post von Peggy Jerofke hervor.

Was Danni Büchner, die sich für Jens ein Tattoo hat stechen lassen, zu alldem sagt, seht ihr im Video.