• Home
  • Stars
  • Daniel Küblböcks Vater spricht über das letzte Video von seinem Sohn

Daniel Küblböcks Vater spricht über das letzte Video von seinem Sohn

Daniel Küblböck sprang am 9. September 2018 von Bord der Aida

Über das Verschwinden von Daniel Küblböck kommen immer mehr Details ans Licht. Nun werden die Videos der Überwachungskameras ausgewertet, die seinen Sprung von der AIDAluna aufgezeichnet haben sollen. Das sagt Günther Küblböck über das letzte Video von seinem Sohn.

Der Fall Daniel Küblböck (33) gibt immer noch Rätsel auf. Die Videos der Überwachungskameras der AIDAluna sollen nun für Klarheit sorgen. Ist der Ex-DSDS-Star wirklich gesprungen? Momentan wird das Video noch von den Behörden in Kanada ausgewertet.

Daniel Küblböcks Vater glaubt nicht an Suizid

Nachdem er sich schon einmal mit einem ersten Statement zu Wort meldete, äußerte sich Daniel Küblböcks Vater in einem Interview mit „Bunte“ nun auch zu dem Aufnahmen seines Sohns. Günther Küblböck glaubt nicht an einen Suizid, sondern betont vehement, dass Daniel an einer Psychose litt und nicht an Depressionen.

Was er sonst noch zu den letzten Aufnahmen Daniel Küblböcks zu sagen hat, seht ihr im Video.

Hier bekommen Sie umgehend Hilfe

Wenn Sie selbst depressiv sind, oder Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.