• Home
  • Stars
  • Daniel Küblböck: Was wir bisher über die Tragödie wissen
18. September 2018 - 06:26 Uhr / Andreas Biller
Keine Überlebenschance mehr

Daniel Küblböck: Was wir bisher über die Tragödie wissen

Daniel Küblböck gilt nach wie vor als vermisst

Daniel Küblböcks tragische Geschichte beschäftigt Deutschland nach wie vor. Der Sprung des ehemaligen DSDS-Teilnehmers von Bord der AIDA wirft viele Fragen auf. Alles, was wir über Daniel Küblböcks Tragödie wissen, seht ihr hier.

Daniel Küblböck (33) gilt zwar offiziell noch als vermisst, doch die Überlebenschancen für den Sänger sind verschwindend gering. Nachdem vor einer Woche bereits die Suche eingestellt wurde, liegt der Fall nun bei der Polizei, die auch schon erste Ergebnisse präsentierte.

Daniel Küblböck: Hintergrund der Tat ist unklar

Das Motiv für Daniel Küblböcks Verzweiflungstat ist nach wie vor unklar. Zwar berichtete der Sänger von Mobbing an seiner Schauspielschule und hatte einen zweiten Instagram-Account als Frau, doch auch aus dem näheren Umfeld des Sängers erwartete man eine derart drastische Aktion nicht.

Selbst Familienmitglieder Daniel Küblböcks äußerten sich entsetzt über den Vorfall am Deck der AIDA. Demnach soll Daniel zwar in einer schwierigen Situation gewesen sein, aber ein geplanter Suizid wird auch von ihnen ausgeschlossen.

Alle Infos, die es zum Fall Daniel Küblböcks bislang gibt, haben wir im Video für euch zusammengefasst.

Hier bekommen Sie umgehend Hilfe

Wenn Sie selbst depressiv sind, oder Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können