• Home
  • Stars
  • Daniel Küblböck: War DAS der wahre Grund für seinen Kabinenwechsel?

Daniel Küblböck: War DAS der wahre Grund für seinen Kabinenwechsel?

Daniel Küblböck: Was DAS der wahre Grund für seinen Kabinenwechsel?

Wie bereits bekannt ist, wechselte Daniel Küblböck auf dem Kreuzfahrtschiff, von dem er schließlich in den Atlantik sprang, mindestens einmal die Kabine. Den Grund kannten wir dafür bislang nicht. Doch nun könnten neue Berichte von Passagieren Licht ins Dunkel bringen.

Dank der Aussagen von Reisenden wissen wir bereits einige Details über Daniel Küblböcks (33) letzte Stunden vor seinem Verschwinden. Gegenüber RTL äußern sich nun weitere AIDA-Passagiere über Daniel, die zusammen mit dem Sänger auf dem Kreuzfahrtschiff waren. Diese könnten Aufschluss darüber geben, warum Daniel kurz vor seinem Sprung in die Notfallkabine wechselte.

War Daniel Küblböck vor dem Sprung bereits verletzt?

War Daniel Küblböck vor dem Sprung bereits verletzt?

Daniel Küblböck: „Keiner wollte neben ihm wohnen“

So musste Daniel Küblböck wohl öfter umziehen, weil keiner neben ihm wohnen wollte, weil er wohl gesungen hat und gegen die Wände gesprungen ist“, berichtet eine Passagierin im RTL-Interview. Zudem sei das Verhalten des DSDS-Kultkandidaten unberechenbar gewesen: „Er war einerseits fröhlich, dann wollte einer mal ein Selfie mit ihm machen und er hat ihn dann zusammengepfiffen.“

Des Weiteren bestätigen sie, dass Daniel an Bord Frauenkleider getragen hat: Er hatte Schuhe an, mit denen er gefühlt den ganzen Tag nicht zurechtkam“, bemerkt eine Zeugin. Mit knallrotem Lippenstift, weißer Strumpfhose und kurzem Minirock habe er die Aufmerksamkeit der Passagiere stets auf sich gezogen.