• Home
  • Stars
  • Daniel Küblböck: Erste polizeiliche Ergebnisse stehen fest
13. September 2018 - 08:14 Uhr / Manuela Hans
Keine kriminellen Handlungen festgestellt

Daniel Küblböck: Erste polizeiliche Ergebnisse stehen fest

Daniel Küblböck

Daniel Küblböck

Nachdem die kanadische Küstenwache vergeblich nach Daniel Küblböck gesucht hatte, wurde der Fall der kanadischen Polizei übergeben. Diese untersuchte nun die Kabine des Sängers und kam zu ersten Ergebnissen. 

Seit Daniel Küblböcks (33) Verschwinden auf der AIDAluna kommen immer mehr Details, aber auch immer mehr Fragen auf. Einige will nun die kanadische Polizei klären, die sich Küblböcks Fall angenommen hat. 

Nachdem die Suche nach dem Sänger eingestellt worden war, begann die Ermittlung der kanadischen Polizei. Diese durchsuchte an Bord des Schiffs Daniels Kabine in der Hoffnung, sein Handy oder einen Abschiedsbrief zu finden.

Doch auch die Ermittlung der Todesursache unterliegt der Polizei. Für tot erklärt werden kann der Sänger zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht. 

Daniel Küblböck: Keine kriminellen Handlungen

„Die Polizei wird Herrn Küblböck vorerst als vermisst führen und weitere Ermittlungen durchführen. Auch die kanadische Verkehrsbehörde wird Untersuchungen einleiten“, so Major Mark Norris, der Einsatzleiter der Suchoperation gegenüber „Bild“.

Erste Untersuchungen ergaben, dass bislang keine kriminellen Handlungen festgestellt werden konnten, wie die kanadische Polizei am Dienstag gegenüber „Bild“ verriet. Die Ermittlungen laufen jedoch weiter. 

Hier bekommen Sie umgehend Hilfe

Wenn Sie selbst depressiv sind, oder Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.