2012 veröffentlichte er seine erste Single

Damals noch mit Baskenmütze: So sah Mark Forster früher aus

So sah Mark Forster vor fünf Jahren aus

Mark Forster zählt zu den erfolgreichsten Popsängern Deutschlands. Als Juror bei „The Voice of Germany“ hilft er mittlerweile auch neuen Talenten, den Weg ins harte Musikbusiness zu schaffen. Wir zeigen euch, wie Mark Forster früher aussah.

  • Mark Forster ist bekannt für seine Kappen
  • Früher trug er lieber eine Baskenmütze
  • DAS ist der Grund für seine Kopfbedeckungen

Als Mark Forster (38) 2012 seine erste Single „Auf dem Weg“ veröffentlichte, war er 28 Jahre alt. Zu dieser Zeit sah er auch etwas anders aus - damals ließ er sich noch mit einer Baskenmütze sehen.

Diese hat Mark Forster heute durch seine geliebte Kappe ersetzt. Seither ist aber noch so einiges mehr passiert: Millionenfach verkaufte Tonträger und fünf Studioalben sprechen für den Erfolg des Popsängers.

Pinterest

Früher trug Mark Forster eine Baskenmütze

Heute ist Mark Forsters Markenzeichen wohl eindeutig seine Cap, damals trug der Sänger aber noch brave Baskenmütze statt hipper Snapback.

Seine Leidenschaft für trendige Kopfbedeckungen entdeckte er übrigens schon sehr früh: „Ja, ich habe schon als Teenager in der Schule immer Caps und Mützen getragen, weil’s einfacher war, als meine Locken in Form zu bringen. Die Locken wurden lichter, aber die Mützen blieben“, erzählte Mark in einem „Bild“-Interview.

Mark Forster: Heute trägt er coole Caps

Auch wenn Mark mittlerweile die Baskenmütze gegen eine Cap getauscht hat - anderen Markenzeichen hat er nicht aufgegeben. Der auffälligen Hornbrille und dem verschmitzten Lächeln unter dem Dreitagebart ist Mark bis heute treu geblieben.

Auch interessant: