• Home
  • Stars
  • Cyndi Lauper: Was wurde aus dem „Girls Just Want to Have Fun"-Star?

Cyndi Lauper: Was wurde aus dem „Girls Just Want to Have Fun"-Star?

 Cyndi Lauper bei den Billboard Music Awards 2019
4. Januar 2020 - 15:30 Uhr / Lorena Bollmann

Cyndi Lauper zählt zu den erfolgreichsten Musikerinnen der Welt und begeistert mit ihren unvergesslichen Hits immer noch Millionen von Fans. Was die Ikone der achtziger Jahre mittlerweile macht, verraten wir euch hier.

Es gibt kaum jemanden, der den Song „Girls Just Wanna Have Fun“ nicht kennt. Sängerin Cyndi Lauper (66) hat damit im Jahr 1983 einen Mega-Hit gelandet, welcher heute noch auf zahlreichen Partys gegenwärtig ist. Durch Hits wie „Time after Time" (1983) oder „True Colors" (1986) wurde Cyndi zur Ikone der achtziger Jahre.

Die New Yorkerin veröffentlichte bisher 16 Studioalben und gewann dafür auch unzählige Preise. 15 Mal wurde sie für den Grammy nominiert, zweimal durfte sie den Preis mit nach Hause nehmen. Auf dem Walk of Fame in Los Angeles wurde sie außerdem mit einem Stern geehrt. Doch lange Zeit war es still um die Sängerin. 

Was wurde aus dem „True Colors"-Star Cyndi Lauper

Nachdem Lauper seit 2010 kein neues Album mehr veröffentlicht hatte, erschien im Mai 2016 dann ihre neue Platte „Detour“. Mit dem Album erfüllte sich die Sängerin einen Kindheitstraum, wie sie im Interview mit „MusicRow" verriet. Sie interpretiert darauf Country-Songs aus den Vierzigern und Fünfzigern, den „Soundtrack ihrer Kindheit", wie sie erklärt. Die Monate danach tourte die Sängerin durch die USA, Australien und Neuseeland. 

Auch privat läuft es bei ihr super. Mit ihrem Ehemann, Schauspieler David Thornton (66), ist sie seit 1991 verheiratet. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn, Declyn Wallace Thornten Lauper (22).

Cyndi Laupers Schauspielkarriere 

Aber nicht nur als Sängerin feierte sie Erfolge, Cyndi Lauper versuchte sich auch als Schauspielerin. In der neunziger-Jahre-Serie „Verrückt nach dir" hatte sie einige Gastauftritte und wurde dafür zweimal mit dem Emmy ausgezeichnet.

Es folgten viele weitere Gastauftritte in Serien wie „The Rock" oder „Gossip Girl". Auch in der Serie „Bones" spielte sie in vier Episoden mit. Der Broadway hat es Cyndi Lauper ebenfalls angetan. 2013 komponierte sie das Musical „Kinky Boots“ und gewann dafür einen begehrten Tony Award. 

Cyndi Lauper: Sie ist die Gründerin von „True Colors United“

Mittlerweile ist die Sängerin nicht mehr nur im Musik- und Schauspielbusiness tätig, sondern engagiert sich auch im wohltätigen Bereich. Sie ist die Gründerin der Initiative „True Colors United“ und setzt sich seit zehn Jahren für obdachlose Teenager der LGBTQ-Community ein.

Marilyn Manson und Cyndi Lauper

Jedes Jahr veranstaltet sie das Benefizkonzert „Cyndi Lauper & Friends: Home For The Holidays“. Dieses Jahr trat sie unter anderem mit dem Sänger Marilyn Manson (50) auf. Komplett in Leder gekleidet performten sie zusammen den Song „The Beautiful People“. Auch mit ihrer Frisur blieb Cyndi ihrem Style treu: Ihr grellgelber Irokese ließ sie besonders hervorstechen.  

Cyndi Lauper überreichte Billie Eilish einen Billboard Award

Das Cyndi immer noch genauso stilbewusst ist wie früher, zeigte sie auch bei den diesjährigen Billboard Music Awards. Dort präsentierte sich die „Girls Just Wanna Have Fun“-Interpretin wieder mit ihrem gelben Irokesen.  

Dazu kombinierte die Kultsängerin der Achtziger riesige Ohrringe, ein enges Lederkleid und warf sich einen roten Kimono über. Sie wurde zwar nicht selbst ausgezeichnet, durfte aber Newcomerin Billie Eilish (17) den Preis für „Frau des Jahres“ überreichen.  

Billie Eilish und Cyndi Lauper bei den Billboard Music Awards 2019