• Home
  • Stars
  • „Club 27“ - Diese Stars starben mit 27
13. Juli 2020 - 13:01 Uhr / Sarah Zuther

Sie gehörten zu den größten Künstlern der Geschichte, doch nicht nur herausragendes Talent zeichnete sie aus - Kurt Cobain, Janis Joplin und viele weitere begnadete Musiker und Schauspieler starben mit nur 27 Jahren.

„Club 27“ - die traurigste Mitgliedschaft der Welt

Häufig haben es die Promis in der Bildergalerie nicht geschafft, ihren Drogen-Kampf zu überwinden. Das Leben als erfolgreicher Musiker oder Schauspieler bringt eben häufig auch Schattenseiten mit sich.

Amy Winehouse wurde nur 27 Jahre alt. Die britische Musikerin verstarb am 23. Juli 2011 in London an einer Alkoholvergiftung. Sie hatte 4,16 Promille Alkohol im Blut.

Winehouse war lange Zeit Alkoholikerin und hatte auch mit Drogen zu kämpfen, weshalb sie sogar Entzugsversuche machte. Am Ende erlag sie ihrer Sucht.

Millionen Fans weltweit trauerten 2011 um Amy Winehouse

Kurt Cobain war heroinabhängig

Auch Nirvana-Frontmann Kurt Cobain starb mit nur 27 Jahren. Der Sänger war lange Zeit heroinabhängig, beging am 5. April 1994 Suizid. Sein Tod bewegte Menschen auf der ganzen Welt, die mit dem verfrühten Ableben ihres Idols nicht zurechtkamen.

Immer wieder gab es nach Cobains Tod daher auch Behauptungen, seine Witwe Courtney Love hätte etwas mit seinem Tod zu tun. Dies wurde jedoch niemals bewiesen. 

Jimi Hendrix und Janis Joplin waren Legenden

Jimi Hendrix zählt bis heute zu den besten Gitarristen aller Zeiten. Mit seinen Alkohol- und Drogeneskapaden sorgte er immer wieder für Schlagzeilen. Der geniale Musiker verstarb am 18. September 1970 in London.

Er hatte Alkohol und Schlaftabletten zu sich genommen und erstickte an seinem Erbrochenen. Nur wenige Wochen nach Jimi Hendrix starb Janis Joplin.

Am 4. Oktober 1970 wurde sie in Los Angeles tot in ihrem Motel aufgefunden. Sie verstarb an einer Überdosis Heroin. Die Musikerin gilt als eine der größten Stimmen aller Zeiten.

Janis Joplin

13. Juli 2020 - 13:01 Uhr / Sarah Zuther

Sie gehörten zu den größten Künstlern der Geschichte, doch nicht nur herausragendes Talent zeichnete sie aus - Kurt Cobain, Janis Joplin und viele weitere begnadete Musiker und Schauspieler starben mit nur 27 Jahren.

„Club 27“ - die traurigste Mitgliedschaft der Welt

Häufig haben es die Promis in der Bildergalerie nicht geschafft, ihren Drogen-Kampf zu überwinden. Das Leben als erfolgreicher Musiker oder Schauspieler bringt eben häufig auch Schattenseiten mit sich.

Amy Winehouse wurde nur 27 Jahre alt. Die britische Musikerin verstarb am 23. Juli 2011 in London an einer Alkoholvergiftung. Sie hatte 4,16 Promille Alkohol im Blut.

Winehouse war lange Zeit Alkoholikerin und hatte auch mit Drogen zu kämpfen, weshalb sie sogar Entzugsversuche machte. Am Ende erlag sie ihrer Sucht.

Millionen Fans weltweit trauerten 2011 um Amy Winehouse

Kurt Cobain war heroinabhängig

Auch Nirvana-Frontmann Kurt Cobain starb mit nur 27 Jahren. Der Sänger war lange Zeit heroinabhängig, beging am 5. April 1994 Suizid. Sein Tod bewegte Menschen auf der ganzen Welt, die mit dem verfrühten Ableben ihres Idols nicht zurechtkamen.

Immer wieder gab es nach Cobains Tod daher auch Behauptungen, seine Witwe Courtney Love hätte etwas mit seinem Tod zu tun. Dies wurde jedoch niemals bewiesen. 

Jimi Hendrix und Janis Joplin waren Legenden

Jimi Hendrix zählt bis heute zu den besten Gitarristen aller Zeiten. Mit seinen Alkohol- und Drogeneskapaden sorgte er immer wieder für Schlagzeilen. Der geniale Musiker verstarb am 18. September 1970 in London.

Er hatte Alkohol und Schlaftabletten zu sich genommen und erstickte an seinem Erbrochenen. Nur wenige Wochen nach Jimi Hendrix starb Janis Joplin.

Am 4. Oktober 1970 wurde sie in Los Angeles tot in ihrem Motel aufgefunden. Sie verstarb an einer Überdosis Heroin. Die Musikerin gilt als eine der größten Stimmen aller Zeiten.

Janis Joplin