• Home
  • Stars
  • Chryssanthi Kavazi verrät: So schlimm war ihre Corona-Infektion

Chryssanthi Kavazi verrät: So schlimm war ihre Corona-Infektion

Chryssanthi Kavazi hatte Corona
19. August 2020 - 15:01 Uhr / Tina Männling

Schauspielerin Chryssanthi Kavazi kommt nach ihrer Babypause zurück zu GZSZ. Ihre Zeit zu Hause gestaltete sich allerdings nicht einfach, denn kurz nach der Geburt ihres Kindes hatte sie mit einer Corona-Erkrankung zu kämpfen. 

Dass ihr Mann Tom Beck (42) Corona hatte, war schon länger bekannt. Nun bestätigt Chryssanthi Kavazi (31), dass sie ebenfalls an der Krankheit litt. In einem Interview mit „Bild“ erklärte sie, sich während ihrer Babypause mit dem Virus angesteckt zu haben.  

Chryssanthi Kavazi erzählt von ihren Corona-Symptomen

„Anfang April hat Tom das Coronavirus von ‚The Masked Singer‘ mit nach Hause gebracht. Und zwei Wochen hatte ich das Virus auch. Leider hatte ich einen schlimmeren Verlauf als Tom, weil ich vorher schon angeschlagen war. Einen Monat vorher lag ich nämlich schon zwei Wochen lang mit einem schlimmen Infekt im Bett“, verriet sie.  

Chryssanti Kavazi und Tom Beck beim Echo 2018

Während und auch nach der Infektion hatte Chryssanthi Kavazi mit einigen Nebenwirkungen wie Atemproblemen zu kämpfen: „Die Atembeschwerden gingen ungefähr eine Woche lang. Ich hatte auch Geruchs- und Geschmacksverlust. Die ersten zwei Wochen habe nicht mal annähernd etwas geschmeckt oder gerochen. Es war ganz schlimm. Es hat auch richtig lange gedauert, bis das weg war. Und ich habe nach der Corona-Infektion ganz schlimmen Haarausfall bekommen.“ 

Mit einem frisch geborenen Baby war die Situation noch schwerer: „Natürlich hatten wir Angst um unseren Sohn. Ihm ging es aber zum Glück gut. Und wenn du dann Atembeschwerden hast und eine Stunde in der Corona-Hotline wartest, bis sich endlich ein Arzt meldet, bist du auch mit den Nerven am Ende.“ 

Heute gehe es Chryssanthi Kavazi zum Glück wieder gut und sie kann wieder als „Laura“ zu GZSZ zurückkehren