Gleiches Schicksal

Chrissy Teigen: Herzogin Meghan stand ihr nach Fehlgeburt bei

Model Chrissy Teigen

Chrissy Teigen erlitt im Herbst vergangenen Jahres eine Fehlgeburt. In dieser schwierigen Zeit stand ihr vor allem eine Person bei: Herzogin Meghan. Die beiden teilen dasselbe Schicksal.

Chrissy Teigen (35) und Herzogin Meghan (39) sind zwei prominente Frauen, die auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam haben. Das Model und die Schauspielerin verbindet jedoch ein gemeinsames Schicksal: Beide haben vor nicht allzu langer Zeit eine Fehlgeburt erlitten. Jetzt erzählte Chrissy erstmals von ihrer Beziehung zu der Herzogin.

Chrissy Teigen über Herzogin Meghan: „Sie ist wirklich wundervoll“

In der „Watch What Happens Live with Andy Cohen“-Aftershow wurde Chrissy Teigen von einem Zuschauer gefragt, ob sie mit Herzogin Meghan inzwischen auch in persönlichem Kontakt stehe, da beide nun in Kalifornien leben.

Daraufhin begann Chrissy, vor Kurzem ihre Trauer äußerte, dass sie nie wieder schwanger sein wird, zu erzählen: „Sie ist so nett zu mir, seitdem wir eine Verbindung zueinander aufgebaut haben. Sie hatte mir nach dem Verlust meines Babys Jack geschrieben. Sie ist wirklich wundervoll und so nett... genauso nett wie jeder sagt, dass sie ist“, erklärte sie dem Moderator.

Deshalb denke sie sich oft, was mit den Leuten falsch sei, die Herzogin Meghan als so bösartig und verrückt darstellen, wenn sie in Wahrheit doch einfach nett sei. Zuletzt verteidigte Chrissy die Herzogin Anfang März öffentlich auf Twitter. Das erste Mal getroffen haben sie sich bereits vor etwa 15 Jahren in der Show „Deal or No Deal“.

Zur Startseite