• Home
  • Stars
  • Cathy Lugner über „Promi Big Brother“: „Ich würde gerne nochmal rein“
28. August 2018 - 17:29 Uhr / Tina Männling
Im Interview mit „Promipool“

Cathy Lugner über „Promi Big Brother“: „Ich würde gerne nochmal rein“

Cathy Lugner „Tom Clancy's Jack Ryan“

Cathy Lugner auf der Premiere von „Tom Clancy's Jack Ryan“

Gerade läuft die sechste Staffel von „Promi Big Brother“ im Fernsehen. Auch Cathy Lugner, die Ex-Frau von Richard Lugner, war schon im „Big Brother“-Container. Mit „Promipool“ sprach sie auf der Premiere von „Tom Clancy’s Jack Ryan“ über das Format und ihre neuen Projekte. 

Vor zwei Jahren zog Cathy Lugner (28) ins „Promi Big Brother“-Haus und belegte dort den zweiten Platz. Nun läuft schon die sechste Staffel der Reality Show auf Sat.1 und einige Kandidaten mussten das „Big Brother“-Haus schon verlassen.  

„Promipool“ traf Cathy Lugner auf der Premiere der Amazon-Serie „Tom Clancy’s Jack Ryan“ in München und sprach mit ihr über „Promi Big Brother“ und ihre nächsten Projekte.  

Cathy Lugner auf dem Filmfest in München
 

Hallo Cathy, guckst du denn die aktuelle Staffel von „Promi Big Brother“? 

Cathy Lugner: Ja, na klar! In die letzte Staffel habe ich immer so ein bisschen reingeguckt, die hat mir jetzt persönlich nicht so gut gefallen. Auch die Aufteilung von oben und unten war nicht so meins. Jetzt finde ich es wieder super, weil es meiner Staffel stark ähnelt. Ich finde auch die Charaktere richtig cool ausgewählt.  

Hättest du denn Lust, noch einmal bei „Promi Big Brother“ mitzumachen? 

Also ich würde gerne nochmal rein – ich würde sofort meine Koffer packen und reingehen! Immer wenn ich abends gucke, denke ich mir: „Ich will wieder rein“. Es war irgendwie geil.  

Hat es dir damals im „Big Brother“-Haus gut gefallen?  

Es war schon krass, weil es eine echt harte psychische Belastung war. Bei mir waren leider nicht so coole Leute, die ich im wahren Leben nicht noch mal unbedingt treffen will. Das war alles nicht so lustig. Dieses Jahr kommt das alles sehr sympathisch rüber. Da hätte ich schon Lust, so ein bisschen mitzumischen, oder mit dem Alphonso ein paar Späßchen zu machen. Also ich glaube, das wäre echt lustig.  

Hast du auch einen Favoriten? 

Es gibt mehrere, die ich echt cool finde, wo ich sage: „Das hätte ich nicht gedacht“. Alphonso ist lustig, Johannes Haller hat mich total überrascht. Da hätte ich nie gedacht, dass der wirklich fair ist. Der hat klare Ansichten, ist ein echt cooler Typ, den sehe ich schon auch sehr gern. Ich finde auch, dass Silvia Wollny eine coole Socke ist.  

Woran liegt das? 

Die haben ja auch die meiste Sendezeit bis jetzt, daher hat man am meisten über sie erfahren. Bei Cora Schumacher hat man bis jetzt leider wenig gesehen, aber die scheint auch total locker und lustig zu sein. Bis jetzt kann ich eh über niemanden sagen: „Hmm, stößt mir jetzt sauer auf“. 

Wie findest du denn, dass Sophia Vegas ihre Schwangerschaft bei „Promi Big Brother“ bekannt gegeben hat? 

Das ist ja die Frage, ob das auch so ist. Man kann ja niemanden irgendwie degradieren oder mit dem Finger auf jemanden zeigen. Ich kenne sie persönlich nicht, deswegen kann ich das auch nicht beurteilen. Ich kann nur sagen: Ich hätte das nicht gemacht. Also ich hätte es weder so bekanntgegeben, noch hätte ich das Format mitgemacht. Es gibt mehr Minuspunkte als Pluspunkte finde ich.  

Was spricht für dich persönlich dagegen? 

Die Leute sagen „Mensch, wie kann die denn schwanger da auf dem Boden liegen?“ und so. Da fühlt halt jede Mutter mit. Ich will es nicht beurteilen oder verurteilen, aber ich persönlich denke mir, wenn ich schwanger wäre und „Promi Big Brother“ würde mich noch einmal anfragen, würde ich ablehnen. Du hast zu viel mit Shitstorm zu kämpfen, egal aus welchem Grund du das dann auch jetzt machst. Ich hätte das nicht gemacht. Aber ich war ja auch zum Glück nicht schwanger (lacht).  

Stehen bei dir denn aktuelle Projekte an? 

Ich drehe gerade fürs Fernsehen.  

Was wird es denn? 

Es wird eine Reality-Show geben. Bei mir stehen viele Sachen an. Am Wochenende drehe ich wieder mit 9Live fürs englische Fernsehen, es geht wieder rund.  

Cathy Lugner würde gerne wieder ins „Big Brother“-Haus ziehen

Und wenn der „Playboy“ wieder an der Tür klopfen würde? 

Das Problem ist, ich war schon 2013 im „Playboy“, ich war letztes Jahr auf dem slowakischen Cover und ich versuche ja immer, den Florian Boitin (Chefredaktion des deutschen „Playboys“, Anm. der Red.) so ein bisschen zu bestechen (lacht). Aber das ist einfach zu knapp beieinander.  

Würdest du dich denn nochmal für den „Playboy“ oder ein anderes Magazin ausziehen? 

Vielleicht nochmal in ein paar Jahren. Aber ich würde es auf jeden Fall machen, auch für andere Magazine. Wenn es ästhetisch ist, warum nicht? Ich zeige mich gerne, ich finde das cool, ich habe Spaß dabei. Aber ich werde auch meine Fans weiterhin mit schönen Fotos auf Instagram versorgen. Ich hatte gerade noch zwei gute Shootings, da kommen wieder Bilder.  

Vielen Dank für das Gespräch!