• Cathy Hummels erntete zuletzt einen Shitstorm
  • Dabei ging es um das Thema Depressionen
  • Jetzt entschuldigt sich die Moderatorin

Cathy Hummels (34) musste kürzlich wegen eines geteilten Instagram-Posts zum Thema Depressionen eine Menge Kritik einstecken. Zuvor hatte sie fleißig Inhalte zu einem Luxus-Retreat auf Rhodos geteilt, was vielen missfiel.

Von der Deutschen Depressionsliga wurde ihr dann auch noch vorgeworfen, die Krankheit für Werbezwecke zu nutzen. Nun hat Cathy, die sich oben ohne zeigte, den besagten Post von ihrem Account entfernt. In einem neuen Beitrag nimmt sie zudem erstmals Stellung zu der Kritik.

Cathy Hummels „möchte von Herzen einfach nur eines: Auf das Thema aufmerksam machen“

Cathy Hummels entschuldigt sich. „Ich habe als Jugendliche unter schweren Depressionen gelitten und möchte von Herzen einfach nur eines: Auf das Thema aufmerksam machen. Es sichtbar machen und auch zeigen, dass es jeden treffen kann. Auch Menschen, die im Rampenlicht stehen“, so die schöne deutsche Moderatorin.

Auch interessant:

Leider seien ihre Beiträge etwas unglücklich formuliert gewesen. „Wenn sich dadurch Menschen, vor allem Betroffene von Depression, oder anderen psychischen Erkrankungen, nicht ernst genommen oder verletzt gefühlt haben, tut mir das Leid und ich entschuldige mich dafür“, fügt Cathy hinzu.

Eine Verharmlosung der schweren Krankheit sei nie ihre Absicht gewesen. Auch nicht, dass der Eindruck entsteht, „ich würde die Erkrankung für Werbezwecke nutzen“, betont sie. Sie habe es sich zur Mission erklärt, Bewusstsein für die Themen mentale Gesundheit und Depressionen zu schaffen. „Wenn man darüber spricht, dann tut sich was. Ich kann und will das in Zukunft besser machen und das - gemeinsam mit euch!“, kündigt die „Kampf der Realitystars“-Moderatorin an.

(Quelle: BANG Showbiz)