• Home
  • Stars
  • Carmen Hanken: Kein neuer Mann nach Tammes Tod

Carmen Hanken: Kein neuer Mann nach Tammes Tod

Carmen Hanken verlor ihren Mann und ihre Mutter kurz hintereinander

Carmen Hanken führt auch nach dem Tod ihres Mannes Tamme den Hof weiter. Es ist ein Andenken an die Liebe ihres Lebens. In einem Interview hat die Witwe jetzt über Tamme Hanken gesprochen und verraten, ob sie sich eine neue Beziehung vorstellen kann. 

Carmen Hanken (58) ist seit eineinhalb Jahren alleine auf dem Hankenhof in Filsum. Nachdem ihr Mann, „XXL-Ostfriese“ Tamme Hanken († 56), im Oktober 2016 überraschend verstarb, hat sie entschieden den Hof in Tammes Ehren weiterzuführen. Es werden auch heute noch Tiere auf dem Hof therapiert. 

Carmen Hanken will keine neue Beziehung

Mit der anstrengenden Arbeit auf dem Hof scheint Carmen vollauf ausgelastet zu sein. Eine neue Liebe würde nicht in ihr Leben passen, erklärte die 58-Jährige gegenüber „Bild“. „Ein Mann an meiner Seite hätte da keinen Platz“, stellt sie klar. 

Immer noch die Ehefrau von Tamme Hanken

Auch wenn Tamme nun schon knapp zwei Jahre fort ist, ist er immer noch der einzige Mann in Carmens Herzen und wird es wohl auch immer bleiben. „Ich bin natürlich auch nur ein Mensch, aber das Thema ist für mich durch. Ich denke jeden Tag an Tamme. Er ist in meinem Herzen eingebrannt, ich trage unseren Trauring, lebe unsere Ehe weiter“, erklärt Carmen. 

Carmen Hanken ist von dem Interesse an ihrem Mann Tamme Hanken total berührt

Carmen und Tamme Hanken

Wie groß die Liebe ist, die sie immer noch für Tamme Hanken empfindet, zeigt Pferdetherapeutin Carmen Hanken auch auf den sozialen Medien und bekommt dafür viel Zuspruch von Fans. Erst kürzlich hat sie zu Tammes Geburtstag einen herzzerreißenden Post verfasst.