• Home
  • Stars
  • Carmen Geiss' tragische Beichte: Sie hatte 9 Fehlgeburten und eine Eileiterschwangerschaft

Carmen Geiss' tragische Beichte: Sie hatte 9 Fehlgeburten und eine Eileiterschwangerschaft

Carmen Geiss hat sich schon einige Male tätowieren lassen
20. März 2020 - 19:04 Uhr / Andreas Biller

Die Geissens sind wohl eine der kultigsten TV-Familien Deutschlands. Doch der Weg zum Kinderwunsch war für Carmen kein leichter. Auf Social Media klärt sie jetzt auf, wie lang es für sie dauerte, schwanger zu werden.

Eigentlich veröffentlichte Carmen Geiss (54) ein Bild auf Instagram, um mit ihren Fans eine schöne Erinnerung aus ihrer Jugend zu teilen, mit 20 trug sie Rastazöpfe. Doch das Foto lässt Carmen auch gleichzeitig an die traurigste Zeit in ihrem Leben denken.

Denn darauf hält die Millionärin das Baby einer Freundin auf dem Arm. Dazu schreibt sie: „Da wollte ich schon Mutter sein, aber es hat dann doch noch fast zwei Jahrzehnte gedauert, bis ich mein eigenes Glück in meinen Armen halten durfte“.

Eine Instagram-Userin fühlt sich von Carmens Kommentar angesprochen. Sie fragt die zweifache Mutter, wie sie es nach so langer Zeit geschafft hat, doch noch schwanger zu werden.

Carmen Geiss spricht offen über Fehlgeburten

Die Blondine antwortet der Nutzerin offen und ehrlich auf die Frage: „Man muss sich mental frei machen, unbedingt schwanger zu werden. Ich glaube, dass das der Grund war, wieso ich auf natürliche Weise schwanger wurde.

Außerdem schreibt die 54-Jährige von ihrem harten Weg bis zur ersehnten Schwangerschaft: „Als ich losgelassen habe, hat es nach neun Fehlgeburten und einer Eileiterschwangerschaft mit nur einem Eileiter dann zum Glück doch noch auf natürlichem Weg geklappt.

Wir bewundern Carmen für ihre Stärke und ihr Durchhaltevermögen und freuen uns über ihr heutiges Familienglück. Ihre Töchter Shania und Davina sehen Carmen heute wahnsinnig ähnlich.