• Home
  • Stars
  • Carmen Geiss: Emotionales Statement gegen Mobbing

Carmen Geiss: Emotionales Statement gegen Mobbing

Carmen Geiss beim Tennisspielen

Carmen Geiss, Frau von Robert Geiss und Mutter von zwei Töchtern, macht sich stark gegen Mobbing. In einem Video auf Facebook spricht sich Carmen gegen Mobbing aus und macht Werbung für eine Stiftung.

Die Geissens“-Mutter Carmen Geiss (53) ist schockiert davon, wie viele Jugendliche in Deutschland gemobbt werden. Ihre Kinder Shania (14) und Davina (15) waren schon selbst Opfer von Mobbing und wurden sogar schon im Internet sexuell belästigt. Deshalb spricht sich Carmen Geiss nun öffentlich gegen Mobbing aus.

Carmen Geiss unterstützt eine Stiftung

In einem Video auf Facebook erklärt Carmen, dass jeder sechste 15-Jährige schon einmal gemobbt wurde. „Ich selbst habe zwei jugendliche Mädchen, die im Netz gemobbt wurden. Meine Kinder sind stark genug, um sich zu wehren, aber leider gibt es andere Kinder, die sind labiler“, berichtet die Frau von Robert Geiss (54).  

Außerdem macht sie auf die Folgen von Mobbing aufmerksam, zu denen chronische Schlafstörungen und selbstverletzliches Verhalten gehören. Schließlich erklärt Carmen Geiss ihre Unterstützung der Stiftung „Mobbing stoppen, Kinder stärken“, die sich gegen Mobbing von Jugendlichen einsetzt. Von vielen ihrer Fans wird Carmen für diesen Post im Netz gelobt.