• Home
  • Stars
  • Calantha Wollny: „Dieser Mensch ist für mich gestorben“

Calantha Wollny: „Dieser Mensch ist für mich gestorben“

Calantha Wollny musste vor Gericht
10. Dezember 2019 - 14:45 Uhr / Tina Männling

Die Wollny-Tochter Calantha beantwortet auf Instagram die Fragen ihrer Fans. Als dabei auch Dieter Wollny zur Sprache kommt, macht Calantha klar: Von ihrem leiblichen Vater möchte sie nichts mehr wissen. 

Calantha Wollny (19) hat in der Vergangenheit schon klargemacht, dass sie für ein gewisses Familienmitglied keine liebevollen Worte übrig hat. Sie gibt ihren Followern auf Instagram manchmal die Möglichkeit, Fragen an sie zu stellen. Dabei spricht die Tochter von Silvia Wollny (54) meist aus, was sie denkt.  

Calantha Wollny spricht nicht mehr mit ihrem leiblichen Vater

Ein User fragte Calantha Wollny, ob sie ihren Papa Dieter vermisse. Ihre Antwort könnte dabei nicht deutlicher sein: „Dieser Mensch ist für mich gestorben.“ Danach wurde Calantha erneut nach ihrem leiblichen Vater gefragt.  

Calantha Wollny verrät erste Details zu ihrem Baby

Das Verhältnis zu Dieter muss sehr schlecht sein, denn der Wollny-Spross gibt deutlich zu verstehen: „Ich habe keinen Vater. Ich weiß, jetzt werden einige kommen mit, wie kann man so etwas sagen? Wie, naja, dieser Mensch ist ein schlechter Mensch und gehört nicht zu unserem Leben.“  

Dieter Wollny ist bei den Wollny-Kindern nicht beliebt

Calantha Wollny nimmt kein Blatt vor den Mund - von ihrem, wie sie ihn nennt, „Erzeuger“, hält sie nicht besonders viel. Die Thematik um ihren leiblichen Vater scheint sehr kritisch zu sein.  

Die genauen Hintergründe zu dem Familienstreit der Wollnys sind aber nicht bekannt. Calantha ist nicht die einzige, die sich negativ über Dieter Wollny äußert. Auch Estefania Wollny (17) teilte schon gegen ihren leiblichen Vater aus.