• Home
  • Stars
  • Britt Hagedorn: Das wurde aus der Talkmasterin

Britt Hagedorn: Das wurde aus der Talkmasterin

Britt Hagedorn: Deutscher Fernsehpreis 2014
15. März 2020 - 14:57 Uhr / Sara Omara

Britt Hagedorn ist durch ihre Talkshow „Britt - Talk um Eins“ bekannt geworden. Täglich in der Mittagszeit wurde bei ihr gestritten, geschimpft und geweint. Doch was kam danach?

Die deutsche Fernsehmoderatorin Britt Hagedorn (48) wurde durch ihre Talkshow „Britt - Der Talk um Eins“ bekannt. Es handelte sich um eine leicht abgemilderte Variante der US-amerikanischen Talkshows, inklusive Lügendetektor. Die Daily-Talk-Sendung moderierte sie zwölf Jahre lang. Britt Hagedorn gilt damit als am längsten im TV bleibende Nachmittags-Talkerin.

britt hagedorn deutscher Fernsehpreis 2014
Britt Hagedorn: Deutscher Fernsehpreis 2014

Britt Hagedorn: Das hat sie die letzten Jahre gemacht

Anschließend arbeitete Britt als Moderatorin für die Spielshow „Mein Mann kann“ und kurzzeitig für die Doku „Schwer verliebt“. Sie steht ebenfalls immer wieder für den Verkaufssender HSE24 vor der Kamera.

Im Anschluss war die Moderatorin in einer Vormittags-Show auf Sat.1 zu sehen. Ihre Sendung wurde von November 2017 bis Dezember 2018 ausgestrahlt. „Total gesund“ war eine Talkshow, bei der die 48-Jährige zusammen mit einem Arzt Trends und Tipps rund ums Thema Gesundheit verriet.

britt hagedorn ralf Hagedorn deutscher fernsehpreis 2007
Britt Hagedorn und Ehemann Ralf: Deutscher Fernsehpreis 2007

Britt Hagedorns Privatleben

Ihr Privatleben hält Britt Hagedorn weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Die Moderatorin ist seit 2005 verheiratet und hat zwei Kinder. Wie die 48-Jährige gegenüber der Zeitschrift „Das Neue“ bestätigt, ist sie im Dezember 2018 nach Mallorca ausgewandert.

Dort sollen ihre Kinder eine internationale Schule besuchen. Beruflich ist es um Britt Hagedorn heute ruhiger geworden, auch wenn sie hin und wieder bei Formaten wie „Promi Shopping Queen“ auftaucht.