• Home
  • Stars
  • Britney Spears wurde in eine psychiatrische Klinik eingeliefert

Britney Spears wurde in eine psychiatrische Klinik eingeliefert

Britney Spears bei einer Veranstaltung 2018
4. April 2019 - 09:08 Uhr / Andreas Biller

Britney Spears soll sich laut Berichten der Seite „TMZ“ zur Behandlung in eine psychiatrische Klinik begeben haben. Grund hierfür soll unter anderem der Stress gewesen sein, den der schlechte gesundheitliche Zustand von Britneys Vater hervorrief.

Britney Spears (37) hat derzeit mit psychischen Problem zu kämpfen. Die beliebte Sängerin hat sich laut der US-Seite „TMZ“ zur Behandlung in eine psychiatrische Einrichtung einliefern lassen. 

Britney Spears in Behandlung

Wie die Website berichtet, sollen Britney Spears' Vater und dessen Gesundheitszustand der Auslöser für die Probleme der „... Baby One More Time“-Interpretin sein. Jamie Spears (66) sei vor einigen Monaten beinahe gestorben, wie Britney auf Instagram selbst bekanntgab.

Zwar geht es Britneys Vater mittlerweile besser, er habe jedoch „noch einen weiten Weg vor sich“, so die Sängerin. Die Sorge um ihren Vater habe Britney so mitgenommen, dass sie nun selbst Hilfe brauche.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Britney in Behandlung begab. Sie war bereits in einer Entzugsklinik. Ihr psychischer Absturz aus dem Jahr 2007 machte internationale Schlagzeilen und sie erholte sich nur langsam.

Mehr Informationen zu Britney Spears' Zustand bekommt ihr im Video.