• Home
  • Stars
  • „Bridgerton“-Phoebe Dynevor: „Du musst einen Orgasmus haben“

„Bridgerton“-Phoebe Dynevor: „Du musst einen Orgasmus haben“

Phoebe Dynevor in „Bridgerton“
27. Januar 2021 - 19:29 Uhr / Nadine Miller

In „Bridgerton“ geht es nicht nur romantisch, sondern auch heiß zu. „Daphne“-Darstellerin Phoebe Dynevor verrät nun, wie es war, die Sex-Szenen mit ihrem Co-Star Regé-Jean Page zu spielen.

Die Netflix-Serie „Bridgerton“ löst aktuell einen regelrechten Hype auf der ganzen Welt aus. Die Dramaserie, die auf einem Buch basiert und die von der High Society Londons aus dem Jahr 1813 handelt, feiert große Erfolge. Eine zweite Staffel wurde bereits bestätigt.

Vor allem die romantische Liebesgeschichte von „Simon“ und „Daphne“ hat es den Zuschauern angetan. Aber in der Serie geht es nicht nur romantisch, sondern auch heiß her.

Sex-Szenen in „Bridgerton“: So war es für „Daphne“-Darstellerin Phoebe Dynevor

Vor allem Hauptfigur „Daphne“ durchlebt einige erotische Momente – mit sich selbst und auch mit „Simon Basset“, gespielt von Regé-Jean Page. „Daphne“-Darstellerin Phoebe Dynevor sprach in einem Interview mit der „Glamour“ über die wilden Sex-Szenen in „Bridgerton“.

„Die schlimmsten Szenen waren die erotischen Szenen von mir allein, denn da ist niemand, der dich unterstützt“, so Phoebe gegenüber der „Glamour“. Sie erklärte auch, dass sie von der Regie die Anweisung bekommen habe einen Orgasmus zu haben. 

„Die Regieanweisungen sind sehr spezifisch: Du musst einen Orgasmus haben. Dies zu proben, ist sehr schwierig, deshalb machst du es einfach.“ Die Szenen mit ihrem Serien-Partner Regé-Jean Page hingegen waren für sie einfacher.

„Wir hatten Intimitätskoordinatoren am Set, also sind wir jede einzelne Szene durchgegangen, bevor wir sie gedreht haben. Wir haben alles wie eine Kampfszene geprobt, also wusste ich genau, wohin und zu welchem Zeitpunkt Regé seine Hand legen würde“, so die „Daphne"-Darstellerin.

Was Phoebe Dynevor an den Sex-Szenen in „Bridgerton“ gefallen hat und warum diese für sie einen Durchbruch in der Unterhaltungs-Industrie darstellt, erfahrt ihr im Video.