Schicksalsschlag

Blink-182-Frontmann Mark Hoppus: Krebsdiagnose

Blink-182-Frontmann Markus Hoppus

Schwerer Schicksalsschlag für Blink-182-Frontmann Mark Hoppus. Auf Instagram offenbarte er jetzt, dass er eine Krebsdiagnose erhalten hat. Seine Ängste und Hoffnungen teilt er dabei ganz offen.

Mark Hoppus (49), der Frontmann der Band Blink-182 ist an Krebs erkrankt. Das gab der Bassist und Sänger auf seinem Instagram-Account bekannt. Zuvor teilte der Musiker bereits ein Foto, dass ihn in einer Arztpraxis zeigte, er allerdings schnell wieder löschte.

Blink-182-Frontmann Mark Hoppus spricht über Krebsdiagnose

In seiner Story verriet der Blink-182-Frontmann einige Stunden danach, dass er sich in den letzten drei Monaten einer Chemotherapie unterzogen hat. „Es ist schrecklich und ich habe Angst [...] Ich habe noch eine monatelange Behandlung vor mir, aber ich versuche, hoffnungsvoll und positiv zu bleiben“, schreibt er weiter.

Mark Hoppus bleibt optimistisch und sieht eine Chance krebsfrei zu werden. Seine Story beendet er mit „Liebe euch alle.“ Daraufhin postet er ein weiteres Bild in seiner Story, die ihn bei der Chemo zeigt und schreibt dazu: „Ja hallo. Eine Krebsbehandlung bitte.“ Es sei ihm zu wünschen, dass der Musiker schon bald zu den Stars gehört, die den Krebs besiegt haben.

Fans und Freunde des Frontmannes wünschen ihm über verschiedene soziale Netzwerke eine gute Besserung und eine schnelle Genesung. So beispielsweise der Schauspieler B. J. Novak, der via Twitter schrieb: „Du bist in unseren Gedanken, Mark. Deine Einstellung wird von so vielen Menschen verstärkt.“