Schockierende Nachricht

Beyoncé wurde ausgeraubt: Schaden in Millionen-Höhe

Beyoncé bei der Premiere von „König der Löwen“ im Juli 2019

Schlechte Nachrichten für Beyoncé. Der Superstar wurde ausgeraubt, wie „TMZ“ berichtet. Die entwendeten Gegenstände sollen insgesamt einen Wert von einer Million Dollar haben.

Anfang März ist laut „TMZ“ in Lagerräume in Los Angeles eingebrochen worden, die von Beyoncés Produktionsfirma angemietet wurden. Dort hätte Beyoncé ihre privaten Sachen untergebracht.

Beyoncé wurden persönliche Gegenstände geklaut

Jetzt hätte die Sängerin einen Schaden von einer Million Dollar zu beklagen. Für Beyoncé wird die Geldsumme wohl keine Rolle spielen. Schließlich gehört sie laut dem „Forbes“-Magazin seit Jahren zu den Großverdienern der Branche.

Private Gegenstände hingegen sind nicht immer leicht zu ersetzen. Das gilt auch für Popstars wie Beyoncé. Was genau entwendet wurde und ob die Täter bereits gefasst wurden, erfahrt ihr im Video.

Mehr News rund um Stars und Influencer findet ihr auf unserem YouTube-Kanal „VIP VIRAL“.