• Home
  • Stars
  • „Berlin – Tag und Nacht“: Neues Drama um Miri
15. März 2017 - 17:01 Uhr / Victoria Heider
BTN-Blondine kämpft mit der Mutterschaft

„Berlin – Tag und Nacht“: Neues Drama um Miri

BTN "Miri" war in einen Autounfall verwickelt

Miri hat es nach der Geburt ihres Sohnes nicht leicht

So sehr es sich Miri auch wünscht: Für ihren Sohn Ben Daniel kann sie einfach keine Muttergefühle entwickeln. Eine Therapie soll ihr dabei helfen, doch die Ratschläge der Psychologin bringen Miri leider nicht auf die rechte Spur. Stattdessen kommt Miri auf eine abwegige Idee und droht damit eine schlimme Entscheidung zu treffen.

Mit der Geburt eines Kindes ändert sich für die Eltern alles – im Fall von „Berlin – Tag und Nacht“-Miri machte ihr Sohn ihr Leben aber nicht schöner, sondern warf sie komplett aus der Bahn. Immer noch traumatisiert von Daniels tragischem Ableben und der anstrengenden Marathon-Geburt, schafft es Miri einfach nicht, ihr Baby zu lieben. Eine Therapie soll ihr nun helfen, die Mutter in ihr zu wecken.

Trotz anfänglicher Bedenken trifft sich Miri nun regelmäßig mit der studierten Fachkraft für geistige Gesundheit und arbeitet mit ihr an einer Lösung. Nach der letzten Sitzung schien Miri wie verwandelt, strahlte Ruhe aus und brachte sich auch mehr in den Baby-Alltag ein – doch die Euphorie hielt nicht lange. Von schweren Gedanken geplagt, wird Miri klar: Das Beste für ihr Baby wäre es wohl, wenn sie nicht mehr da wäre…

Ob Miri Berlin verlässt oder sich sogar etwas antun will, erfahrt ihr immer werktags bei „Berlin – Tag und Nacht“ um 19.00 Uhr auf RTL II.