• Home
  • Stars
  • „Berlin Tag und Nacht“: Miris Fruchtblase ist geplatzt
13. Februar 2017 - 17:34 Uhr / Sofia Schulz
Schafft es Krätze noch rechtzeitig?

„Berlin Tag und Nacht“: Miris Fruchtblase ist geplatzt

Daniel und Miriam freuen sich auf das Baby

Daniel und Miriam

Heute wird es spannend für die werdenden Eltern Miri und Krätze, denn Miris Fruchtblase platzt und der Nachwuchs macht sich doch schneller auf den Weg, als vermutet! Von Anfang an war die Schwangerschaft problematisch und auch die Geburt wird wohl nicht ohne Komplikationen vonstatten gehen...

Nun hat es das „Berlin Tag und Nacht“-Baby doch eiliger, als gedacht: Die hochschwangere Miri steht kurz vor der Geburt ihres Sohnes, denn ausgerechnet in der S-Bahn platzt plötzlich ihre Fruchtblase! Zum Glück ist Emmi mit Miri unterwegs, die sich direkt um sie kümmert und sie auf direktem Weg ins Krankenhaus bringt.

Während Bald-Papa Krätze vor Joe angibt, wie gut er sich auf die Geburt seines Kindes und auf das Vatersein vorbereitet hat, wird Miri mehr und mehr bewusst, dass die Geburt alles andere als leicht werden wird. Schon von Anfang an gab es Komplikationen während ihrer Schwangerschaft, erst vor wenigen Tagen klagte Miri wieder über Krämpfe. Trotzdem will sie ihr Baby auf jeden Fall ohne Kaiserschnitt und auf natürlichem Wege zur Welt bringen. Als Krätze nach vielen versuchen endlich ans Telefon geht, erfährt er, dass Miri längst im Krankenhaus ist und in den Wehen liegt. Ob der Hausbootbewohner noch rechtzeitig kommt, um die Geburt seines Kindes mitzuerleben?

Ob Miri auf den Kaiserschnitt tatsächlich verzichten kann, erfahrt ihr immer werktags um 19.00 Uhr bei „Berlin - Tag und Nacht“ auf RTL II.