• Home
  • Stars
  • „Berlin – Tag & Nacht“-Star wäre fast gestorben

„Berlin – Tag & Nacht“-Star wäre fast gestorben

„Berlin Tag und Nacht“-Star Elene Lucia Ameur
17. Januar 2020 - 19:29 Uhr / Vanessa Stellmach

Elene Lucia Ameur ist den meisten als „Zoe Schuster“ aus der RTLZWEI-Serie „Berlin - Tag & Nacht“ bekannt. Was viele jedoch nicht wussten: Die Darstellerin wäre vor rund elf Jahren beinahe ums Leben gekommen. 

Diese Neuigkeiten sind ein Schock für alle „Berlin – Tag & Nacht“-Fans: Die ehemalige „Zoe Schuster“-Darstellerin Elene Lucia Ameur berichtet von ihrem Nahtoderlebnis 2009. Gegenüber der „Bild“ erzählt die junge Schauspielerin, wie sie nur knapp dem Tod entkam.

„Berlin – Tag & Nacht“: Elene Lucia Ameur wäre fast gestorben

Als Beifahrerin musste sie zusehen, wie der Fahrer das Auto mit 80 km/h gegen einen Baum setzte. „Ich wurde durch ein Seitenfenster mehr als 15 Meter weit vor einen Hauseingang geschleudert (...) und das war noch mein Glück. Im Auto wäre ich zerquetscht worden und gestorben.“

Sechs Wirbel seien angebrochen, drei durchgebrochen gewesen. Ein Jahr lang habe sie einen Fixateur getragen, damit ihre Wirbelsäule wieder zusammenwachsen konnte. Dabei wäre es fast noch schlimmer gekommen, wie sie „Bild“ erzählt: „Wäre ein Wirbel höher gebrochen, wäre ich heute querschnittsgelähmt (...) Ich wurde sofort notoperiert und in ein künstliches Koma versetzt. Alleine das hat drei Wochen gedauert.“

„Als ich aufgewacht bin, konnte ich nicht mehr sitzen, gehen oder stehen, weil mehrere Nerven durchtrennt waren. Zunächst konnten die Ärzte meiner Mutter nicht sagen, ob ich es schaffen werde“, so Elene Lucia Ameur. Doch Elene gewann den Kampf.

Mit der Geschichte möchte der „Berlin - Tag und Nacht“-Star andere Raser warnen und mahnt zur Vorsicht am Steuer.