• Home
  • Stars
  • Benny Anderson verrät: Das ist der schlechteste ABBA-Song
13. Juli 2018 - 14:32 Uhr / Tina Männling
Die schwedische Kult-Band

Benny Anderson verrät: Das ist der schlechteste ABBA-Song

ESC 1974: ABBA

ESC 1974: ABBA

ABBA war in den Siebzigern und Achtzigern ein weltweites Phänomen, das unzählige Nummer-Eins-Hits produzierte. Doch inzwischen findet Benny Anderson manche der Lieder nicht mehr so gut. In einem Interview erzählte er, welchen ABBA-Song er am wenigsten mag.  

Früher war Benny Anderson (71) zusammen mit Agnetha Fältskog (68), Björn Ulvaeus (73) und Anni-Frid Lyngstad (72) als ABBA erfolgreich. Die Band gewann im Jahr 1974 den Eurovision Song Contest, was als Beginn ihres Erfolgszugs durch die ganze Welt gilt.

Heute machen alle getrennt Musik, auch wenn sie vor einigen Monaten die Fans mit der Meldung erfreuten, sie würden neue ABBA-Songs aufnehmen. Anlässlich der Premiere des zweiten Teils des Musicals „Mamma Mia“ erzählen Benny und Björn nun von den Songs, die ihnen von sich selbst nicht gefallen.

Benny Andersson 2017 in Berlin

Der schlechteste und beste Song von ABBA

Gegenüber „Mopo“ verriet Benny Anderson, dass für ihn „Watch Out“ der schlechteste ABBA-Song wäre. Dieser Song war einer der ersten, die von der Band veröffentlicht wurden. 

„Da hatten wir nicht genug Zeit im Studio, um sie so gut zu machen, wie sie hätten sein sollen“, erklärte Benny. Allerdings gäbe es unter diesen auch viele gute Lieder, wie „The Day Before You Came“.  

In wenigen Tagen erscheint der zweite Teil von „Mamma Mia“ in den Kinos, im Film ist Benny Anderson sogar in einer kleinen Rolle zu sehen.