• Home
  • Stars
  • Beatrice Egli über „düstere Zeiten“: Sie war „völlig ausgebrannt“

Beatrice Egli über „düstere Zeiten“: Sie war „völlig ausgebrannt“

Beatrice Egli spricht über „düstere Zeit“
16. August 2020 - 11:17 Uhr / Kathy Yaruchyk

„Ich hätte nicht gedacht, dass es mal einen Punkt gibt, wo der Körper einfach nicht mehr kann. Ich war völlig ausgebrannt“, erzählt Beatrice Egli in einem neuen Interview, in dem sie über eine düstere Zeit spricht.

Anfang 2019 nahm sich Beatrice Egli (32) eine Auszeit vom Showgeschäft und reiste fast drei Monate lang durch Australien. Die Schlagersängerin geht offen damit um, dass sie damals kurz vor einem Burnout stand.

Beatice Egli spricht von düsterer Zeit

In einem neuen Interview mit der „Bild“ erzählt sie, dass sie nicht gedacht hätte, dass es einen Punkt gibt, an dem der Körper einfach nicht mehr kann: „Damals war der Himmel grau, eine düstere Zeit. [...] Bis ich meine Lage akzeptierte, dauerte es lange, das war schmerzhaft.“

Zu dem Zeitpunkt habe Beatrice Egli den Bogen einfach überspannt und ihre Gesundheit aufs Spiel gesetzt. Dennoch lässt die Schweizerin ihre Karriere heute nur wenig entspannter angehen. Was sie hierzu sagt, erfahrt ihr im Video.

Neulich verkündete Beatrice Egli eine Überraschung - ihre Fans sind jedoch nicht begeistert. Sie verkündet, dass sie eine Konzertreise plant, doch in Zeiten von Corona fanden das nicht alle gut. 

Beatrice Egli spricht über „düstere Zeit“

Lesenswert:

Roland Kaiser bekommt seine erste Show: Ist Helene unter den Gästen?

Endlich wieder zusammen: Daniela Katzenberger posiert mit Schwester Jenny

GZSZ: Neuer Look für Eva Mona Rodekirchen - wegen „Alex'“ Tod?

Rebecca Mir äußert sich endlich zu Schwanger-Gerüchten

Kim Gloss im Krankenhaus: So geht es ihr