• Home
  • Stars
  • „Bauer sucht Frau“-Iris Abel: Kurz nach der OP kam es zu einer gefährlichen Situation

„Bauer sucht Frau“-Iris Abel: Kurz nach der OP kam es zu einer gefährlichen Situation

Iris Abel hat sich in den letzten Wochen richtig verändert
6. November 2019 - 14:38 Uhr / Katja Papelitzky

Iris Abel hat sich Anfang des Jahres einer Magen-Operation unterzogen. Die „Bauer sucht Frau“-Kandidatin ist mittlerweile sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Kurz nach dem Eingriff kam es jedoch zu einem beunruhigenden Vorfall, wie ihr Mann Uwe in einem Interview gesteht. 

Im Frühling dieses Jahres unterzog sich Iris Abel (51) einer Magenbypass-OP. Seither hat die „Bauer sucht Frau“-Kandidatin schon über 30 Kilo abgenommen. Auch wenn sich Iris heute absolut glücklich über ihre Entscheidung zeigt, verlief bei der Operation nicht alles ohne Komplikationen.

Wie ihr Mann Uwe Abel im Interview mit „Promiflash“ verrät, hat es kurz nach dem Eingriff eine sehr gefährliche Situation gegeben: „Also ganz zu Anfang hatte sie sich mal verschluckt und lief schon blau an.“ 

„Bauer sucht Frau“-Iris Abel hat sich mittlerweile von dem Eingriff erholt 

Glücklicherweise ging alles gut aus – heute geht es Iris Abel richtig gut. Diese Situation regte die Bäuerin jedoch zum Nachdenken an und sie stellte ihrem Mann eine sehr ernste Frage, wie er im Interview erklärt: „Und dann fragte sie anschließend: 'Was machst du denn jetzt, wenn ich verstorben wäre?'“

Uwes Antwort darauf: Er würde sich einfach wieder bei „Bauer sucht Frau“ anmelden. Glücklicherweise nahm seine Angetraute diese Antwort mit Humor. 

Iris Abel musste nach ihrer Gewichtsabnahme einiges klarstellen. Die Landwirtin erhielt viel Kritik in den sozialen Netzwerken - durch die Operation könne ja jeder leicht abnehmen, meinten viele User. Iris hingegen macht deutlich: So leicht sei es auch nicht. Sie achte genau auf ihre Ernährung und habe ein straffes Sportprogramm.